Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2016 angezeigt.

BERLIN: Tötungsdelikt z. N. von Anna Saße

Zeugen im 19 Jahren alten Mordfall gesucht

Vor 19 Jahren, am 14. Dezember 1997, fand die Tochter von Anna Saße ihre Mutter tot in der Adolfstraße im Wedding. Kurz zuvor telefonierten sie noch. Drei Stunden später fuhr die 51-Jährige zur Wohnung ihrer 79 Jahre alten Mutter. 



Die Seniorin lag teilweise unbekleidet, erdrosselt und erstochen auf dem Bett im Schlafzimmer. Die Polizei geht von einem Sexualmord aus. Der Täter war wohl ein junger Mann.  Schon früher bat die Polizei um die Mithilfe der Öffentlichkeit in diesem Fall, nun fragen die Ermittler erneut:

Wer hat damals Beobachtungen gemacht, die er bislang noch nicht der Polizei mitgeteilt hat?Wer kannte einen jungen Mann, dessen Verhalten sich vielleicht nach dem Dezember 1997 auffällig verändert hat?Möglicherweise hat sich der Täter damals ganz oder zumindest teilweise einem anderen Menschen anvertraut. Wer hat Informationen hierzu?Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben, die helfen dieses schwere Verbrechen endlich aufzuklären…

PRIBORN: Vermisst Gerda Wiese

Zeugen gesucht
Gerda Wiesa ist schon seit fast ein Jahr verschwunden und nun wurde der Fall auch bei Aktenzeichen xy im ZDF vorgestellt. Vieles deutet darauf hin, das Gerda Wiese Opfer eines Verbrechens geworden ist. 
Es sollte nur ein kleiner Spaziergang im nahen Wald werden – doch davon kehrte die pensionierte Lehrerin Gerda Wiese nicht zurück. Bei den Ermittlungen stößt die Polizei auf Zeugen, die in diesem Vermisstenfall weiterhelfen wollen. Doch ihre Aussagen widersprechen sich.




Die 67-jährige Gerda Wiese lebt allein in einem Haus im kleinen Ort Priborn in Mecklenburg-Vorpommern. Den angrenzenden Wald nutzt sie regelmäßig zum Spazierengehen. Am 5. Dezember 2015 bereitet sie vormittags ein Nikolausessen vor, das am nächsten Tag mit der Familie in ihrem Haus stattfinden soll. Gegen 12.30 Uhr macht sie eine Pause und bricht zum Waldspaziergang auf. Ein Zeuge sieht noch, wie sie in Richtung Wald geht. Hinter ihr ist ein Mann zu sehen – ebenfalls unterwegs in Richtung Wald. Es ist das l…

SELFKANT-SÜTERSEEL: Vermisst Dorota Galuszka-Granieczny

Wer hat Dorota Galuszka-Granieczny gesehen?

Auch nach über einer Woche gibt es weiterhin kein Lebenszeichen von der vermissten Frau aus Selfkant-Süsterseel im Kreis Heinsberg. Die junge Mutter war am Dienstagabend des 18. Oktober plötzlich spurlos verschwunden. Polizei und Staatsanwaltschaft haben nun eine Mordkommission eingerichtet, welche die weiteren Ermittlungen in dem bislang noch als Vermisstenfall geführten Verfahren übernimmt.


Bislang bleibt die 29-Jährige jedoch weiter spurlos verschwunden. Die Mordkommission habe leider noch keine konkreten Hinweise, was mit Dorota Galuszka-Granieczny passiert sein könnte. Unklar ist auch, ob sie aus freien Stücke verschwand oder ob ihr etwas passiert sein könnte. Es besteht weiterhin die Hoffnung, die Frau noch lebend zu finden.
Was passierte mit Dorota Galuszka-Granieczny?

Auch gegen die Angehörigen werde ermittelt. Das sei aber die ganz normale, standardmäßige Verfahrensweise in einem solchen Fall. Ein konkreter Verdacht liege nicht vor.

Die …

BERLIN: Tötungsdelikt z. N. von Siegfried Walischewski

Kriminalpolizei sucht Zeugen im Raubmord Walischewski

Zu einem Raubmord in Hakenfelde, der sich am 29. Februar 2016 ereignet hatte, sucht die ermittelnde Mordkommission weiterhin nach Zeugen.
Mindestens zwei bisher noch unbekannte Täter hatten den 89-jährigen Siegfried Walischewski damals in seiner Wohnung im Kulbeweg überfallen und hierbei so schwer verletzt, dass der Mann am Folgetag seinen Verletzungen erlag. Vermutlich hatten die beiden Täter, die in der Wohnung agierten, noch einen Komplizen, der sich während der Tatbegehung in der Nähe aufhielt.




Die Täter hatten nach den bisherigen Erkenntnissen gegen 16 Uhr an der Wohnungstür geklingelt, waren nach dem Öffnen gewaltsam in die Wohnung eingedrungen und hatten den Senior sowie dessen 52 Jahre alte Haushaltshilfe gefesselt und geknebelt und massiv auf beide eingeschlagen. Eine Nachbarin hatte die beiden Gefesselten gegen 19 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Inzwischen ist klar, dass die Männer bei der Tat einen höheren Geldbetra…

AMBERG: Vermisst Anna Poddighe (2012)

Wer kann Angaben zum Verbleib von Anna Poddighe machen?

Seit 17.06.2012 ist die 41-jährige Anna Poddighe aus Amberg spurlos verschwunden. Ich hatte immer wieder über das Verschwinden von Anna Poddighe berichtet. Nun wurde die Suche nach Anna nochmals von der Polizei intensiviert und es wurde auch ein Waldstück in Bayern nach ihr durchforst. Leider bis dato, ohne Ergebnisse. Es deutet alles darauf hin, das Anna Poddighe, Opfer eines Tötungsdelikt geworden ist. Deren Schwester erstattete am 24.06.2012 Vermisstenanzeige bei der Polizeiinspektion Amberg.
Mit der nun ausgelobten Belohnung in Höhe von 5000 Euro gehen die Fahnder der Kriminalpolizeiinspektion Amberg in ihrer mehr als eineinhalb Jahre währenden Ermittlungsarbeit einen neuen Weg.




Besondere Merkmale:

Auffällig sind Tätowierungen auf dem Rücken und auf der linken Brust. Scheinbares Alter: etwa 35 Jahre.

Sachverhalt:
Zuletzt lebend gesehen worden war sie am 17.06.2012 von ihrem damaligen Lebensgefährten. Seiner Aussage zufolge hatte s…

UECKERMÜNDE: Vermisst Jan Erstling (2000)

Wo ist Jan Erstling?

Jan Erstling, der 16-jährige Schüler aus Ueckermünde, verschwand am 15. Dezember 2000. Nicht zu wissen, ob das eigene Kind noch am Leben ist, das ist das Schlimmste für die Familie und Freude von Jan Erstling. 


An jenem Freitag war Jan von seinem letzten Praktikumstag in einem Restaurant, zehn Fahrrad-Minuten vom Haus der Eltern entfernt, nicht zurück gekommen. Er fuhr kurz vor 18 Uhr vom Hotel "Pommernmühle" los, aber zu Hause kam er nicht an. Ob er sich noch mit jemanden Treffen wollte, ist unklar. 
Gegen 20 Uhr habe die Gaststätte bei der Familie Erstling angerufen. Er war kein Musterknabe. Mit einem Kumpel war er auf einem geklauten Moped ohne Führerschein erwischt worden und er hatte mal in einen Kiosk eingebrochen. Den Kiosk-Schaden habe er wiedergutgemacht. Für die Geschichte mit dem Moped wurde Jan gerügt.

Im Berufsförderungszentrum Torgelow sollte er den Hauptschulabschluss nachholen. Mutter und Vater - sie arbeitet als Friseuse, er ist Installate…

BENSHEIM/DARMSTADT: Vermist Dioniso Lazaro

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe
In einem Vermisstenfall wendet sich die Polizei jetzt an die Öffentlichkeit und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Am 21. Juni 2016 wurde der 57 Jahre alte Dioniso Lazaro Ortiz zuletzt in einer Gaststätte in Darmstadt Arheilgen gesehen. Seitdem fehlt vom ihm jede Spur.


Im Zuge der Ermittlungen der Heppenheimer Kriminalpolizei hatten sich bislang keine Hinweise ergeben, die auf eine Straftat oder eine hilflose Lage des Vermissten hindeuteten. Auch der Aufenthaltsort oder der Grund für das Verschwinden des Bensheimers konnte noch nicht geklärt werden.

Aufgrund eines Zeugenhinweises haben die Beamten jetzt das Auto des Vermissten im Darmstädter Stadtteil Eberstadt aufgefunden und sichergestellt. Eine Zeugin hatte sich am Mittwochabend (06.07.) an die Polizei gewandt, da ihr das Fahrzeug, ein schwarzer Mercedes mit dem amtlichen Kennzeichen HP-BJ 662, in der Brandenburgerstraße aufgefallen war. Nachforschungen ergaben, dass der Wagen vermutlich sch…

RHODOS/BIELEFELD: Vermisst Sergej Enns

Im Urlaub vermisst-Wer hat Sergej Enns gesehen?

Der Bielefelder Ingenieur Sergej Enns machte mit seiner Frau Inna und den beiden Kindern (2 und 9 Jahre) Urlaub auf der griechischen Insel Rhodos. Was als Sommermärchen begann, endete für die Familie in einem Albtraum. Denn am Tag der Abreise, dem 21. August, verschwand der 34-Jährige spurlos.

Am Ende des zehntägigen Rhodos-Trips wollte Sergej Enns aus Bielefeld noch schnell die von seinen zwei und neun Jahre alten Kindern gesammelten Steine und Muscheln zum Strand bringen, bevor die Familie gegen 9 Uhr vom Mitsis Grand Hotel Rhodos in Richtung Flughafen gebracht werden sollte. Gegen 7 Uhr brach Enns am 21. August in Richtung des nahegelegenen Strands gegangen, dann verliert sich die Spur, wie dessen Schwester Natalie Eisenbraun erzählte. Bei sich habe er nur sein Handy gehabt, kein Geld und keine Papiere. Die Familie sollte um 9 Uhr vom Hotel "Mitsis Grand" abgeholt und zum Flughafen gebracht werden. Er kam nie zurück.



Ehefrau In…

ZECKERIN: Vermisst Dirk Lunkwitz

Wo ist Dirk Lunkwitz?

Als der alleinerziehende Familienvater Dirk Lunkwitz (40) am 21. August 2011 das Haus verlässt, will er sich nur kurz mit jemandem treffen. Er nimmt seinen Wohnungsschlüssel und setzt sich aufs Fahrrad. Was danach geschieht, ist bis heute ein Rätsel. Auch nach vier Jahren gibt es von dem Vermissten keine einzige Spur. Seine Mutter glaubt, dass die Polizei nicht allen Hinweisen nachgegangen ist.
Wer der Anrufer war, wo und mit wem Dirk Lunkwitz sich verabredet hatte, und was nach dem Verlassen des Hauses geschah, blieb bis heute ein Rätsel.





Seit viereinhalb Jahren ist Dirk Lunkwitz aus Zeckerin (Landkreis Elbe-Elster) verschwunden. Am Nachmittag des 21. August 2011, einem Sonntag, hatte sich der alleinerziehende Vater zweier Kinder mit einem Freund im Nachbarort verabredet. Die neun und elf Jahre alten Kinder blieben zu Hause. Am Abend kam der Vater nicht zurück. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Die Suche der Polizei blieb bislang erfolglos. Nach über vier Jahren hal…

UELSEN: Vermisst Doris Mönnighoff (1997)

Was ist mit Doris Mönnighoff passiert?

Ihre beiden Kinder sind gerade mal ein Jahr und neun Jahre alt, da verschwindet Doris Mönninghoff. Hat die 31-Jährige ihre Kinder wirklich freiwillig zurückgelassen? Die Polizei glaubt eher an ein Verbrechen.



Doris Mönninghoff hat in jungen Jahren ihren Mann verloren. Den neuen Lebensgefährten lernte die junge Witwe über eine Partneragentur kennen. Doch in der Beziehung gibt es offensichtlich Schwierigkeiten. Nach den polizeilichen Ermittlungen suchte Doris Mönninghoff in der Vergangenheit zusammen mit ihren Kindern zweimal Zuflucht in einem Frauenhaus. Nach Aussage ihres älteren Sohnes plante sie auch, am 25. November 1997 ihren Lebenspartner endgültig zu verlassen. Doch am Tag davor verschwindet sie plötzlich.

Am Morgen des 24. November 1997 bereitet Doris Mönninghoff wie immer das Frühstück für ihren neunjährigen Sohn zu. Währenddessen schläft ihr Lebensgefährte im Gästezimmer. Er kam erst am frühen Morgen von der Arbeit. Kurz vor acht verabschi…

VOCKERODE. Tötungsdelikt z. N. von einen unbek. Mann

Wer ist der unbekannte Tote?

Nach dem Leichenfund in der Elbe bei Vockerode hoffen Staatsanwaltschaft und Polizei weiterhin auf Hinweise aus der Bevölkerung. Deshalb haben die Beamten nun Fotos der Metallkiste veröffentlicht, in der der Tote gefunden wurde. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben können, sich bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost zu melden.

Am 5. Juli hatte ein Paddler eine männliche Leiche in einer rund 100 mal 50 Zentimeter großen Metallkiste in der Elbe gefunden. Die Kiste ähnelt einer Werkzeugtruhe und trägt an der Vorderseite eine markante Aufschrift in schwarzer Farbe. An der Innenseite des Deckels befinden sich zwei Aufkleber, wobei einer die Aufschrift "Original BETRA Qualität" trägt. Der zweite Aufkleber zeigt zwei Mainzelmännchen und die Aufschrift "ZDF".


Vergangene Woche wurde bereits ein Foto mit einem Tattoo des Toten veröffentlicht. Daraufhin waren laut eines Sprechers der Polizeidirektion in Dessa…

LICHTENBERG: Tötungsdelikt z. N von Peggy Knoblauch

Polizei bestätigt: Knochen "höchstwahrscheinlich" von Peggy

Ich habe auch hier auch oft über Peggy berichtet und ich hoffte das der Fall aufgeklärt wird.  Nun hatte ein Pilzsammler die Knochen am Samstagnachmittag (02.07.16) offenliegend in einem Waldstück zwischen Rodacherbrunn in Thüringen und Nordhalben in Oberfranken entdeckt. Bei Grabungen seien dann weitere Knochen eines Kindes entdeckt worden. Eine DNA-Analsye wurde angeordnet, um festzustellen, ob die Knochen zu Peggy gehören.
Die in Thüringen gefundenen Knochen stammen "höchstwahrscheinlich von der vermissten Peggy Knobloch". Das hat die Polizei Oberfranken in einer Pressekonferenz bestätigt und in Bayreuth die Sonderkommission "Peggy" eingerichtet.

Die bisherigen rechtsmedizinischen Untersuchungen haben bestätigt, dass es sich bei den Skelett-Teilen vermutlich um Peggy handelt. Auch die am Fundort aufgefundenen Gegenstände würden dies belegen. Um welche Gegenstände es sich handelt, wollte die Poliz…

OBERÖSTERREICH: Vermisst Maximilian Baumgartner und Andreas Leitner

Wer kann Angaben zu den beiden Vermissten machen?


Am heutigen Mittwochabend bittet Rudi Cerne zusammen mit der Kriminalpolizei in einer Spezialsendung von „Aktenzeichen XY... ungelöst“ um 20.15 Uhr im ZDF wieder um die Mithilfe des Fernsehpublikums. 

Seit 291 Tagen werden zwei Mühlviertler Freunde vermisst.
Die Polizei ließ nichts unversucht, die beiden zu finden. Am heutigen Mittwoch wird Gottfried Mitterlehner, Leiter des Landeskriminalamtes OÖ, in der ZDF-Sendung Aktenzeichen XY einen neuerlichen Fahndungsaufruf machen.

Vor mehr als 41 Wochen verschwanden die zwei Freunde aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung. Am 11. September 2015 trafen sich die beiden 27-Jährigen aus Waxenberg und Zwettl an der Rodl. Was dann in der Nacht geschehen ist, ist bislang unklar. In den frühen Morgenstunden des 12. September wurde das Auto, mit dem sie unterwegs waren, von einer Kamera bei einem Kreisverkehr in Bad Leonfelden erfasst. Sie waren Richtung Tschechien unterwegs. Danach verliert sich ihre Spur.




Der 27…

KIEL: Tötungsdelikt z. N. von Linde Perrey

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe:

Die Kieler Mordkommission sucht dringend Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung an dem gewaltsamen Tod einer 72-jährigen Frau geben können. In Kiel-Schreventeich war die Rentnerin am Samstag tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Die Frau galt zunächst als vermisst – sie war schwerhörig und gehbehindert. Einsatzkräfte der Feuerwehr haben die Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus aufgebrochen. Die Seniorin war am vorletzten Samstag zuletzt gesehen worden. Unklar ist der genaue Zeitpunkt, wann sie getötet wurde. 


Die Mordkommission der Kriminalpolizei Kiel ermittelt weiterhin in dem Tötungsdelikt der 72 Jahre alten Linde Perrey und sucht mit Hilfe von Plakaten Zeugen des Vorfalls.




Die Ermittler stellen folgende Fragen:

Wer hat Beobachtungen im Zeitraum zwischen Samstag, den 11. und Samstag, den 18. Juni 2016 gemacht? Wer kann Angaben zu außergewöhnlichen Vorkommnissen, eventuell einem Streit in der Wohnung des Opfers im 2. OG machen? Wer kann Angaben zu …

PADERBORN: Tötungsdelikt z. N. von Frauke Liebs

Mögliche Zeugen noch immer gesucht

Am Dienstag, dem 20. Juni 2006, verschwand Frauke Liebs auf ungeklärte Weise. An diesem Tag traf sie sich am Nachmittag mit ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner zum Essen in einem Restaurant. Währenddessen erhielt Liebs eine SMS von einer Freundin. Diese verabredete sich mit ihr in einem Irish Pub in Paderborn, um dort mit weiteren Freunden ein Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu sehen. Liebs ließ sich nach dem Essen von ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner zu dem Irish Pub fahren, den sie gegen 21 Uhr erreichte.





Während des Spiels Schweden gegen England schrieb Liebs mehrere SMS an Freunde und Bekannte. Als der Akku ihres Mobiltelefons leer war, lieh sie sich einen noch vollen Akku von ihrer Freundin, gab ihn aber vor Verlassen des Pubs laut Aussage der Freundin wieder zurück.

Gegen 23 Uhr verabschiedete sich Liebs von ihren Freunden und machte sich allein auf den Heimweg. Es gilt als wahrscheinlich, dass sie diesen zu Fuß angetreten hat, da sie nu…

UPDATE/HANNOVER: Töungsdelikt z. N. von Bernd M.

UPDATE: Obduktionsergebnis liegt vor


Nach dem Fund von Leichenteilen am Montag am Langenhagener Wietzesee (Region Hannover) liegt mittlerweile ein Obduktionsergebnis vor. Demnach starb das Opfer durch stumpfe Gewalt gegen den Kopf. "Es spricht momentan alles dafür, dass die gefundenen sterblichen Überreste zum im Juli 2015 ermordeten Bernd M. aus Hannover-Herrenhausen gehören", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Thomas Klinge, am Mittwoch NDR.de. Die Leichenteile würden zu denen bereits im Herbst gefundenen sterblichen Überresten von Bernd M. passen. Außerdem hätten die Leichenteile jeweils in schwarzen Plastiksäcken gelegen, so Klinge. Letzte Gewissheit soll nun eine DNA-Analyse bringen. Klinge rechnet damit, dass die Ergebnisse Ende dieser, Anfang nächster Woche vorliegen.

Wie lang lagen Leichenteile im Wasser?


Klar ist, dass die sterblichen Überreste laut Polizei bereits länger im Wasser lagen. Ob aber die Leichenteile bereits seit dem vergangenen Sommer - n…

DÜSSELDORF: Töungsdelikt z N. von Hans-Gerd L.

Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe:
Nach dem Mord an „Disco-Lemmy” (†68) fahndet die Polizei jetzt mit Phantombildern nach den zwei Tätern.

Am letzten Freitag sollen die südländisch aussehenden Männer Hans-Gerd L., wie er richtig hieß, in seiner Wohnung an der Mindener Straße in Düsseldorf-Oberbilk getötet haben.

Montagnachmittag ließ die Mordkommission „Mindener“ Fahndungsplakate in der Nähe des Tatorts verteilen und anbringen.

Zeugen waren im Hausflur zwei Männer aufgefallen:
Einer der Männer (ca. 25-35) trug einen Bart und eine schwarze Kappe. Auf seinem T-Shirt war ein Aufdruck: „Posthorn“ oder „DHL“-Schriftzug.

Der zweite Täter (ca. 20-30) trug kurzes nach hinten gegeltes Haar und war mit einem schwarzen T-Shirt und einer hellen Hose bekleidet.

Hinweise zu den Gesuchten an die Polizei unter:  Tel. 0211/87 00.

FRANKFURT/MAIN: Tötungsdelikt z. N. von Gisela Singh (1991)

Wer kann Angaben machen?

Die Leiche  von Gisela Singh wurde 1991 im Hofheimer Wald gefunden.



Ist auch Manfred Seel der Mörder von Gisela S.? Viele spekulieren das auch Gisela S. ein Opfer von Manfred S. war, deshalb wird nun auch dieser ungeklärte Mord nochmal auf Parallelen untersucht. Mindestens fünf, vielleicht sogar zehn Prostituierte aus dem Frankfurter Milieu soll der Schwalbacher Manfred Seel zwischen 1971 und 2004 umgebracht haben. Möglicherweise auch den 13 Jahre alten Tristan Brübach, ich berichtete davon. Der mutmaßliche Mörder starb vor zwei Jahren an Krebs. Erst durch den Tod von Manfred Seel kam man sein Geheimnis auf die Spur.  Der Fall Gisela Singh († 36) gehört zu der unheimlichen Mordserie. 
Es war ein schöner Tag, ende Juni 1991. In Hofheim wurde, das Eröffnungsfest zum Kreisstadtsommer 1991, in der Innenstadt gefeiert. Viele Menschen gingen in die Innenstadt von Hofheim. Eine Familie aus Kelsterbach, bestehend aus drei Familienmitglieder, war der große Trubel zu viel …

SOLINGEN. Vermisst Annett Carolin Kaiser

Was ist mit Annett Carolin Kaiser passiert?

Seit dem 26. August 2011 fehlt von der Solingerin Annett Carolin Kaiser jede Spur. Und noch immer hat die Polizei keine konkreten Anhaltspunkte, was mit der damals 51 Jahre alten zierlichen Frau geschehen ist, die im Spätsommer vor fünf Jahren eigentlich nur für einige Tage nach Spanien reisen wollte.

Eigentlich wollte Annett Carolin Kaiser 2011, von Solingen ins oberbergische Morsbach umzuziehen. Sie hatte dort ein Haus gekauft. In der spanischen Stadt Jerez de la Frontera, das Ziel ihrer Reise, wollte die Verschwundene seinerzeit nur einige Urlaub machen, um gleichzeitig von dort aus einem Haus, das ihr gehörte, einige persönliche Gegenstände abzuholen. Dabei sind sich die Fahnder aber heute sicher, dass die Solingerin, die mit einem THW-Transporter (SG-AD 895) unterwegs war, niemals in der spanischen Stadt ankam. Der Briefkasten, des neuen Hauses lief über und das Grundstück pflegte keiner. Auch bei ihren Freunden meldete sich bis heute nic…