Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2013 angezeigt.

REGENSBURG: Vermisst Brigitte Neumayer (2007)

Regensburg: Brigitte Neumayr (62) seit Anfang Oktober 2007 vermisst


Seit Anfang Oktober 2007 als vermisst gilt eine 62-jährige Regensburgerin. Mit der Klärung des Geschehens befasst ist derzeit die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg. Es geht dabei um den Verbleib von Brigitte Neumayr, die zuletzt im Regensburger Stadtinnern wohnhaft war.

Name: Neumayr Vorname: BrigitteGeburtsname: Engelhardt Geburtsdatum: 20.05.1947   Geburtsort/Geburtsland: Regensburg/DeutschlandNationalität: deutschGröße:162 cm Figur: 62 kg Sprache/Dialekt: deutsch Haare: rötlich gefärbt 
Geschlecht: weiblich

Besondere Merkmale
Die Vermisste ist 162 cm groß und ca. 62 kg schwer; Sie hat rötlich gefärbte, kurze Haare. Auffallend ist eine kleine Narbe, die von der Oberlippe rechtsseitig zur Nase hin verläuft.

Bekleidung/Mitgeführte Gegenstände
Zu ihrer zuletzt getragenen Bekleidung gibt es keinerelei Hinweise. Gelegentlich benutzt die Vermisste eine Brille.
Gewöhnlich hatte sie mehrere Armringe bzw. Kettchen am Handgelenk.


Sachve…

PADERBORN: Vermisst Katrice Lee (1981)

Wer kann Angaben machen?

Der zweite Geburtstag von Katrice Lee soll ein Fest für die ganze Familie werden. Das kleine Mädchen ist stolz und aufgeregt. Im Supermarkt müssen noch einige Besorgungen gemacht werden. Doch dort verschwindet das Mädchen mit dem Lockenkopf spurlos.


28. November 1981:
Richard und Sharon Lee fahren zusammen mit ihrer jüngeren Tochter Katrice und deren Tante zum Einkaufen in den Supermarkt. Beim Bezahlen merkt die Mutter, dass Chips fehlen. Sie lässt die zweijährige Katrice mit der Tante an der Kasse zurück. Aber das Mädchen folgt ihr. Die Tante sieht sie in den gleichen Gang wie die Mutter laufen.

Zwischen Regalen verschwunden
1979, kurz vor Katrice‘ Geburt, sind die Lees nach Paderborn gezogen. Katrice kommt am 28. November im Militärkrankenhaus in Rinteln zur Welt. Sie ist ein fröhliches Kind, ähnelt der fünf Jahre älteren Schwester Natasha.

Gegen 11 Uhr am 28. November 1981 wendet sich Mutter Sharon im Supermarkt verzweifelt an eine Polizistin und gibt an, dass K…

MORD IN BABENHAUSEN

"Mein Mann ist unschuldig"
Anja Darsow kämpft um die Freilassung ihres Mannes. Er ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden, weil er eine Familie im Nachbarhaus kaltblütig ausgelöscht haben soll.

Ich möchte auch nun über diesen Fall berichten, denn ich schon lange beobachte. Jeder soll sich sein eigenes Urteil bilden. Es gibt viele Sachen, die gegen Ihren Mann als Mörder sprechen, aber wiederum gibt es auch Indizien, die ihn belasten. Man ist hin und her gerissen...aber lest selber:




Anja Darsows Albtraum beginnt am 18. April 2009. Sie ist zu Besuch bei einem Familienfest in Mecklenburg-Vorpommern, als der Anruf kommt, der ihr Leben aus der Bahn werfen wird. Sie bleibt nur vier Tage, hat die Kinder mit in ihre ehemalige Heimat genommen. Ihr Mann Andreas hat keinen Urlaub bekommen. Wäre sie nicht gefahren, vielleicht wäre alles anders gekommen, denkt Anja Darsow manchmal. Dann hätte sie ihrem Mann ein Alibi gegeben.

Doch er war allein, ruft sie am 18. April an, um ihr von der sch…