Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2012 angezeigt.

HANAU: Tötungsdelikt z.N. von Koumi A.

Leiche aus Main-Schleuse identifiziert: Zeugen gesucht 

Eine Anfang April dieses Jahres in der Kesselstädter Schleuse aufgefundene Leiche ist identifiziert. Die Kriminalpolizei bittet nun um weitere Hinweise aus der Bevölkerung.



Bei der Leiche handelt sich um eine 37-jährige Frau, die offenbar in der Nacht zum 28. Februar unter bislang ungeklärten Umständen aus ihrer Wohnung in der Posener Straße verschwunden war. Wie die Polizei berichtet, haben die medizinischen Untersuchungen nach der Bergung ergeben, dass die Frau aller Wahrscheinlichkeit nach einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen ist. 

Da zur Tatzeit nur der dreijährige Sohn der Frau alleine in der Wohnung vorgefunden worden war, gingen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei schon zu Beginn ihrer Ermittlungen von dieser Möglichkeit aus. Weitergehende Angaben zum derzeitigen Sachstand möchte die Staatsanwaltschaft Hanau nicht geben.
Kriminalpolizei Hanau sucht ZeugenDie Kriminalpolizei Hanau bittet um Mithilfe bei der Suche nach …

MÜNCHEN: Mord an Stefan Pecher

POLIZEI BITTET UM MITHILFE



Sachverhalt/Fahndungsgrund

Stefan Pecher (22) wurde am Freitag, 10.05.96, gegen 06.00 Uhr, tot in seinem roten zweisitzigen Pkw Honda Civic, der in der Garageneinfahrt des Anwesens Blutenburgstraße 120 stand, aufgefunden.


Der ledige, selbstständige Kaufmann war durch mehrere Messerstiche, u. a. mit einem Schnitt durch die Kehle, getötet worden.
Der Pkw des P. war bereits am Vorabend, gegen 23.30 Uhr, an dieser Stelle aufgefallen. Soweit die Aktivitäten des Stefan P. rekonstruiert werden konnten, dürfte die Tat am Donnerstag abend, 09.05.96, in der Zeit zwischen 20.00 und 23.00 Uhr, ausgeführt worden sein. Die Ermittlungen haben ergeben, daß sich Pecher öfter in Neuhausen aufgehalten hatte. Zum einen hatte er mehrere Bekannte rund um den Rotkreuzplatz, zum anderen wurde sein auffälliger roter Zweisitzer Honda Civic immer wieder in dieser Gegend gesehen. 

Wie die Beamten der Mordkommission nun wissen, war P. in illegale Geschäfte verwickelt.
Er hat mit Ecstasy-Tab…

TARP: Vermisst Peter Lehnhoff

Wer hat den Vermissten gesehen?

Am 16. August 1996 verschwindet der 29jährige Peter Lehnhoff spurlos. Der junge Bundeswehrsoldat führt augenscheinlich ein sehr glückliches Leben. Daher können sich weder seine Familie, noch seine Freunde erklären, warum Peter, ohne ein Wort zu sagen, verschwunden ist. Das letzte Lebenszeichen des 29jährigen erhält seine Schwester Nicole am Donnerstag, den 15. August 1996. Ihr spricht der Bundeswehrsoldat eine Nachricht auf den Anrufbeantworter, dass er dringend mit ihr sprechen müsse, es sei sehr wichtig. Nur einen Tag später ist Peter verschwunden.

Die letzte Spur, die zu ihm führt, ist sein Auto, das drei Tage nach seinem Verschwinden an einem Flughafen in Belgien gefunden wird. Bis heute wartet seine Schwester Nicole vergeblich auf ein Lebenszeichen ihres geliebten Bruders.

Fakten


Gesucht wird:
Peter Lehnhoff
Tag des Verschwindens: 16.08.1996
Ort des Verschwindens: Tarp bei Flensburg

Letzte Spuren: Es gibt die Vermutung, dass er sich 2007 noch einmal in Wa…