Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

GOSLAR: Tötungsdelikt z. N. von Arne Leif Conrad

Wer kann Angaben machen?
Seit über zehn Jahren bleibt der Mord an Arne Leif Conrad ungesühnt. Die Polizei gibt trotzdem nicht  auf, den oder die Mörder von Arne Leif Conrad zu ermitteln. Aber die Polizei ist auch auf Zeugen angewiesen und informiert deshalb die Öffentlichkeit nochmal über den Mordfall und den Ermittlungsstand im Fall Conrad.

Seit Sommer 2004 ermittelt die Polizei Goslar im Mordfall Conrad und will die Öffentlichkeit nochmals darüber informieren:

Der 25-jährige gelernte Einzelhandelskaufmann Arne Leif Conrad hatte sich nachts des Öfteren auf Parkplätzen an der Autobahnen aufgehalten. Dort suchte er Sexualkontakte. Conrad war homosexuell.


Am Abend des 02. Juli 2004 fährt er von Burgwedel aus mit einer Freundin in ein Restaurant nach Isernhagen. Gegen 22 Uhr bringt er zunächst noch seinen Hund nach Hause und fährt dann wieder los, allein, zu den Ricklinger Teichen bei Hannover. Das ist ein Naherholungsgebiet bei Hannover-Döhren. Tagsüber halten sich dort viele Spaziergänger,…

UPDATE/BERLIN: Vermisst Manuel Schadwald (1993)

Gibt es neue Spuren im Fall des Vermissten Berliners Manuel Schadwald?

Auf Jacht missbraucht und ermordet? 

Neue Hinweise auf vermissten Jungen aus Berlin


Ich habe immer wieder an den Fall Manuel Schadwald gedacht und mir viele Fragen gestellt. Nun soll es einen neuen Ermittlungsansatz geben. Ich habe auch hier im Blog über den Fall berichtet und ich möchte heute auch nochmal auf das Schicksal von Manuel Schadwald und der Familie aufmerksam machen.
Seit 22 Jahren wird Manuel Schadwald schon vermisst. Jetzt soll der Fall fast vor der Aufklärung stehen. Angeblich wurde der damals Zwölfjährige nach Holland verschleppt, auf einer Segeljacht sexuell missbraucht und dabei getötet. 
Es gibt neue Erkenntnisse im Fall des seit 1993 vermissten Manuel Schadwald:  Der damals Zwölfjährige soll auf einer Segeljacht in den Niederlanden sexuell missbraucht worden und dabei ums Leben gekommen sein.

Nach Recherchen der"Welt am Sonntag"und der niederländischen Tageszeitung "Algemeen Dagblad"…

KASSEL: Tötungsdelikt z. N. von Monika S. (2015)

Soko Hafen bittet um Mithilfe

Die Ermittler der Soko Hafen gehen derzeit einer Vielzahl von Hinweise nach, die bereits aus der Bevölkerung zur Aufklärung des Tötungsdelikts zum Nachteil der Monika S. eingegangen sind. Da der entscheidende Hinweis zur Aufklärung der Tat bislang noch nicht dabei war, fahnden die Ermittler nun mit einem abermals aktualisierten Fahndungsplakat und bitten weiterhin um Mithilfe der Bevölkerung.

Den Beamten der Soko liegt mittlerweile ein aktuelleres Foto als zuletzt veröffentlicht vor. Mit dem u. a. Portraitfoto der Monika S. aus dem Jahr 2011, auf dem sie schlanker und älter wirkt als auf dem Foto aus dem Jahr 2008, erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise zu bekommen.

Am Mittwoch, dem 6. Mai 2015, gg. 14.00 Uhr, fanden Spaziergänger den Leichnam einer Frau in einem Gebüsch des Fulda-Radwegs in der Verlängerung des Bleichenwegs in Höhe des Kleingartenvereins. Der Leichnam war mit Gartenabfällen bedeckt. Die Ermittlungen ergaben, dass die Frau getötet wurde.

B…