Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

FLOSSENBÜRG: Vermisst Monika Frischholz (1976)

Polizei rollt 42-jährigen Fall auf


42 Jahre ist es her, dass die 12-jährige Monika Frischholz aus dem bayerischen Flossenbürg verschwunden ist. Am 25. Mai 1976 ging das Mädchen aus dem Haus, sie wollte sich am Bahnhof in der oberpfälzischen Gemeinde mit einem Jungen treffen. Als die 12-Jährige an diesem Tag nicht mehr nach Hause zurückkehrte, alarmierte ihre Eltern die Polizei. Seitdem wird sie vermisst.


Nun rollt die Kriminalinspektion Weiden in der Oberpfalz den Fall der Monika Frischholz neu auf. Grund ist ein neuer Zeugenhinweis, nach dem das Mädchenwomöglich ermordet worden sei. Wie die Polizei mitteilt, gehen die Beamten davon aus, dass die 12-Jährige am Nachmittag oder Abend des 25. Mai in oder um Flossenbürg auf ihren mutmaßlichen Mörder getroffen sei.



Monika Frischholz war damals 1,60 Meter groß und schlank mit halblangem, dunkelbraunem bis schwarzem Haar.  Am Tag ihres Verschwindens trug sie eine lange dunkelgrüne Hose, einen gelben Pullover mit kurzen Ärmeln sowie eine rotschwa…

WORMS: Vermisst Kristine Walz (2003)

Wo ist Kristine Walz? 
Dieser  Vermisstenfall ist aus dem Jahr 2003. Frau Kristine Walz ist bis heute spurlos verschwunden. 



Frau Walz ist seit dem 09.02.03 spurlos aus ihrem normalen Lebensumfeld verschwunden. 
Zuletzt wurde sie am 09.02.03 gegen 17 Uhr im Spielcasino Broadway in der Renzstraße in Worms gesehen. Seitdem gibtves kein Lebenszeichen mehr von ihr.  Die Vermisste hat Bezüge nach Frankfurt/M., Offenbach und Mannheim.

Personenbeschreibung / Besondere Hinweise:

schlanke Figur,172 cm groß, Sprache: hochdeutsch,blondes Haar, grüne Augen,besonderes Kennzeichen: Piercing am rechten Nasenflügel

Letzte bekannte Bekleidung:
Levis-Jeans, braune Stiefel,führte kleine pinkfarbene Handtasche mit sich. 

Gesuchte Hinweise:


Wer hat die Vermisste nach dem 09.02.03, 17 Uhr gesehen?Wer kann Hinweise auf den derzeitigen Aufenthalt der Vermissten geben?

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizeidirektion Worms

GROSSBRITANIEN/YORKSHIRE: Unbekannte Tote gefunden (2004)

Wer kennt die unbekannte Tote? 
Die Polizei braucht Hilfe, um eine Unbekannte Tote zu identifizieren und sie sucht nun in ganz Europa nach Hinweisen auf die Tote. Die Polizei glaubt, dass die Frau, deren Leiche an den Hängen eines der Yorkshire Three Peaks gefunden wurde, eine "thailändische Braut" gewesen sein könnte.
Ein Ermittler für Cold-Case-Fällen sagte, dass die mysteriöse Frau wahrscheinlich an einem anderen Ort getötet und ihr Körper zu einem abgelegenen Ort an den Hängen von Pen-y-Gent gebracht wurde.

Die Frau, deren Leiche im September 2004 in der Nähe des Pennine Way von Wanderern entdeckt wurde, konnte nie identifiziert werden. 
Die Polizei von North Yorkshire meint,  dasd die Frau daswahrscheinlich aus Südostasien stammen könnte. 


Kürzlich durchgeführte forensische Tests an den Haaren der toten Frau legen nahe, dass sie einige Zeit in Süd-Cumbria oder Nord-Lancashire gelebt hat.





Ein Ermittlerteam aus North Yorkshire und  der Cleveland Polizei hatten zusammen an diesen…

ROSBACH: Tötungsdelikt z. N. einer unbekannten Frau

30 Jahre alter Mordfall würde neu aufgerollt
Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe
Vor 30 Jahren fanden Waldarbeiter bei Rosbach in der Wetterau eine Leiche. Es war Mord - viel mehr wussten die Ermittler lange nicht. Jetzt liefern Rechtsmediziner neue Hinweise über das Opfer, die zum Täter führen könnten.




Im Sommer 1988 machten Waldarbeiter im Stadtforst von Rosbach vor der Höhe (Wetterau) einen grausigen Fund. Ganz in der Nähe der Autobahn 5 nahe der Anschlussstelle Friedberg entdeckten sie am Nachmittag des 21. Juni in einem Entwässerungsgraben eine Leiche. Sie war so bis aufs Skelett verwest, dass die Ermittler den Fall bis heute nicht klären konnten. Jetzt bringt die moderne Kriminaltechnik laut Polizei Friedberg und Staatsanwaltschaft Gießen doch noch Hinweise, die auf die Spur des unbekannten Täters führen könnten.

Dass ein Verbrechen vorlag, erkannten die Beamten laut Polizei schon an der "Auffindesituation". Doch die Todesursache war nicht herauszufinden, genauso weni…

HAMBURG: Vermisst Andreas Dunkler (1997)

Seit 1997 verschwunden- Was ist mit Andreas Dünkler passiert?!
Zeugen werden gesucht

Am 18.02.1997 verschwand der damals 29-jährige Jurastudent Andreas Dünkler spurlos in Hamburg. Die Staatsanwaltschaft Hamburg und die Ermittler der Ermittlungsgruppe 163 "Cold Cases" gehen inzwischen vom Verdacht eines Tötungsdelikts zum Nachteil des Vermissten aus und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung.



Andreas Dünkler hatte sich am Abend des 18.02.1997 mit zwei Freunden verabredet, um im Millerntorstadion das Zweitligaspiel des FC St. Pauli gegen den VfL Bochum zu besuchen. Das Fußballspiel wurde nach einer sturmbedingten Beschädigung des Stadions allerdings kurzfristig abgesagt. 
Die drei Freunde begaben sich daraufhin in einen Irish Pub in der Altstadt. Nach dem Verzehr eines Bieres begab sich Andreas Dünkler gegen 22:00 Uhr mit einem Freund zum Hamburger Hauptbahnhof. Sein Begleiter verabschiedete sich dort von ihm, Andreas Dünkler blieb auf dem Bahnsteig der U-Bahn-Linie 1 allein zurüc…

BURGSINN: Vermisst Brigitte Volkert ( 2005)

Seit 13 Jahren vermisst
Am Morgen des 23. November 2005 wachen die vier Kinder von Brigitte Volkert auf und sind völlig allein zuhause. Der Vater ist bei der Arbeit. Aber wo ist die junge Mutter? Seit fast 13 Jahren ist Brigitte Volkert nun spurlos verschwunden.



Brigitte Volkert wird mit 16 Jahren von ihrer Jugendliebe schwanger. Die beiden heiraten und bekommen noch weitere drei Kinder, bauen ein Haus und ziehen in die ländliche Idylle des Dörfchens Burgsinn bei Würzburg. Da ist Brigitte Volkert 27 Jahre alt. Sie passt in das Bild einer perfekten Hausfrau. Doch es kriselt.

Brigitte Volkert lebt über die finanziellen Verhältnisse der Familie. Es kommt oft zu Streit zwischen ihr und ihrem Ehemann. Brigitte legt sich eine gefärbte Kurzhaarfrisur zu und beginnt sogar eine Affäre. Eine Bank mit Kreuz an einem Feldweg hinter dem Haus ist der Treffpunkt ihrer heimlichen Liebe. Brigitte Volkert organisiert sogar zwei Handys, eines für sich und eines für den Geliebten, um die geheimen Treffen zu…

HAMBURG/NIENDORF: Vermisst Axel Fritz Bonin (1997)

Verdacht auf ein Tötungsdelikt
Polizei bittet Bevölkerung um Mithilfe
Zeit: 20.06.1997 Ort: Hamburg-Niendorf, Fuhlsbütteler Weg

Nachdem der damals 38-jährige Axel Fritz BONIN 1997 verschwand, suchen die Staatsanwaltschaft Kiel und die Ermittlungsgruppe 163 "Cold Cases" nun erneut öffentlich nach Zeugen, die Hinweise zur Tataufklärung geben können.

Der mittlerweile für tot erklärte Geschädigte verschwand am Freitag, den 20.06.1997 in den Nachmittagsstunden. Eigentlich hatte der Geschädigte eine Kurzreise über Berlin, wo er gelegentlich gearbeitet haben soll, in die polnisch/deutsche Grenzstadt Zielona Gora geplant.

Zuletzt wurde er beim Einsteigen in einen dunklen Pkw an seiner Wohnanschrift im Fuhlsbütteler Weg 58 in 22453 Hamburg beobachtet.  Das ebenfalls seit dem 20.06.1997 verschwundene Fahrzeug des Geschädigten wurde knapp ein Jahr später, am 13.05.1998 in Hamburg-St.Pauli in der Lincolnstraße Höhe der Hausnummern 14 - 16 aufgefunden.  Hierbei handelt es sich um einen weißen VW…

BERLIN: Verdacht eines Tötungsdelikt es

Verdacht eines Tötungsdeliktes

Polizei sucht Zeugen

Zum Verdacht eines Tötungsdeliktes sucht die 2. Mordkommission mit einem Bild eines verstorbenen Mannes nach Zeugen. 


Passanten entdeckten am Freitag, 24. August 2018, gegen 2 Uhr in der Holzmarktstraße Ecke Straße An der Michaelbrücke auf dem Gehweg den 40-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen. Rettungssanitäter brachten ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, in dem er am Montagabend verstarb. Es besteht der Verdacht, dass dem Obdachlosen die Verletzungen gewaltsam zugefügt wurden.

Die Ermittler fragen:

Wer kann Angaben zu dem Verstorbenen machen und hatte Kontakt zu ihm?Wer hat in der Nacht von Donnerstag, den 23. August 2018, zu Freitag, den 24. August 2018, den Verstorbenen an der Holzmarktstraße Ecke Straße An der Michaelbrücke gesehen?Wer hat Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit dem später Verstorbenen oder seinen Verletzungen stehen könnten?Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?
Zeugen werden gebeten, si…

UPDATE/KOBLENZ: Tötungsdelikt z. N. von Gerd Michael Straten

Soko Hauptfriedhof bittet erneut um Mithilfe
Nach wie vor arbeitet die aus rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bestehende Sonderkommission "Hauptfriedhof" mit Hochdruck an der Aufklärung des Falles des in der Nacht zum 23. März 2018 ermordeten Gerd Michael Straten. Bislang wurden mehr als 1.250 Spuren und Hinweise ausgewertet. Nach der Beerdigung, die am 8. Mai 2018 im engsten Familienkreis auf dem Bezirksfriedhof in Koblenz-Metternich stattfand, hat die Familie dort an einem Baum in der Nähe des Haupteinganges eine Gedenktafel für trauernde Freunde und Bekannte aufgestellt.




Die Kripo Koblenz bittet erneut um Mithilfe aus der Bevölkerung. Auch Beobachtungen die in Zusammenhang mit dem Hauptfriedhof stehen, können für die Soko von immenser Bedeutung sein!

Hier ergänzende Fragen:Wer kennt Personen, die den Friedhof als Fußweg und/oder Abkürzung benutzen, benutzt haben oder häufig aufsuchen? Diese Personen müssen nicht auffällig sein, oder verdächtig erscheinen, können aber …

HANNOVER: Tötungsdelikt z. N. einer 63-jährigen Obdachlosen

Frauenleiche in Hannover gefunden

Frauenleiche in Hannover gefunden - Kripo hat Ermittlungen wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes aufgenommen.

Am Dienstagvormittag, 31.07.2018, gegen 11:00 Uhr, haben Passanten auf einem Spielplatz an der Gartenstraße (Oststadt) eine Tote gefunden.
Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes und sucht mit einem Bild der Toten Zeugen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatten Passanten den leblosen Körper auf dem Spielplatz an der Gartenstraße entdeckt und die Polizei alarmiert. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Nachdem zunächst keine konkreten Hinweise auf ein Fremdverschulden vorlagen, ergab eine durchgeführte Obduktion, dass die 63-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sein könnte.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Die Kripo sucht nun mit einem Bild der Verstorbenen nach weiteren Zeugen.
Sie war etwa 1,60 Meter groß, von untersetzter Statur und hatte gr…

HAMBURG: Tötungsdelikt z. N. von Maria P.

Polizei sucht  nach Hinweisgeber 
Fundzeit: 03.08.2017 bis 30.08.2017
Fundorte: Hamburger Stadtgebiet

Vor fast genau einem Jahr, hatte ich auch vom Mord von Maria P. alias "Rosa" berichtet. Den Erstbericht findet ihr weiter hinten im Blog. Leider ist der Fall noch ungelöst und die Hamburger Polizei  möchte noch einmal auf den Fall aufmerksam machen. 


Knapp ein Jahr nach dem mutmaßlichen Tötungsdelikt zum Nachteil von Maria A. bittet die Polizei Hamburg erneut um Hinweise aus der Bevölkerung.

Am 03.08.2017, gegen 08:15 Uhr, wurden von einem Angler am Elbufer menschliche Körperteile aufgefunden. Hiernach wurden in dem Zeitraum vom 03.08.2017 bis zum 30.08.2017 in verschiedenen Gewässern Hamburgs Körperteile einer Frau aufgefunden.

Die Ermittlungen in diesem Fall führt die Mordkommission (LKA 41).

Bei der Geschädigten handelt es sich um die 48-jährige, äquatorialguineische Maria A., welche in Spanien wohnhaft war und den Arbeitsnamen "Rosa" nutzte. Sie kam gelegentlich nach …

BAD NAUHEIM: Tötungsdelikt z.N. von A dem Bozkurt (1997)

Vermeintlicher Unfalltod (1997) erweist sich als Tötungsdelikt
Am Dienstag, den 08. April 1997, wurde die Polizei in Friedberg gegen 04.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Wintersteinstraße / Feldgemarkung Ober-Mörlen in Richtung Raststätte Wetterau alarmiert. Als die Beamten vor Ort eintrafen, fanden sie den damals 45 Jahre alten Adem Bozkurt tot in seinem schwarzen Pkw der Marke „BMW 518i“ vor. Das Fahrzeug war offenbar gegen einen Baum geprallt. Die Gesamtumstände, insbesondere das sich darbietende Verkehrsszenario und die getroffenen Feststellungen zum äußeren Verletzungsbild, deuteten damals zunächst auf einen Alleinunfall ohne Fremdbeteiligung hin. Folglich wurde der Leichnam nicht obduziert und bereits wenige Tage später von Angehörigen nach Izmir überführt. Adem Bozkurt war türkischer Staatsangehöriger. Er lebte bis zu seinem Tod in Bad Nauheim und hinterließ eine Ehefrau und zwei Töchter.





Nach einem Zeugenhinweis Ende 2014 / Anfang 2015,wonach Herr Bozkurt in Wahrheit nicht v…

FRANKFURT/MAIN: Verdacht auf ein Tötungsdelikt z. N. von Sulemane Vicente Macele

Zeugen gesucht

Der aus dem Main geborgene tote 16-JährigeSulemane Vicente MACELE war möglicherweise Opfer eines Verbrechens. Die Polizei sucht Zeugen. Die Leiche des Jugendlichen war am Dienstag gefunden worden.




Im Fall des im Main in Frankfurt gefundenen toten 16-Jährigen schließt die Polizei ein Verbrechen nicht aus. Die Ermittler hoffen auf Zeugen, die Angaben zu Vorfällen vor dem Verschwinden des Jugendlichen machen können, wie eine Sprecherin am Freitag sagte.
Wie es zum Tod des 16-jährigen kam, stehe noch nicht eindeutig fest. Der junge Mann aus Offenbach war seit Montag vermisst worden. Eine Passantin hatte seine Leiche am Dienstagnachmittag von der Brücke Eiserner Steg aus entdeckt.
Vorkommnisse in der Innenstadt oder am Main?

Die Ermittler suchen nun vor allem nach Hinweise n, wo sich der 16-Jährige in der Nacht zum Montag aufhielt. Sie hoffen auf Zeugen, die ihn in dieser Nacht gesehen haben. Vor allem geht es den Ermittlern um die Bereiche in der Innenstadt, am Mainufer und mögl…

UPDATE/BASSUM: Tötungsdelikt z. N. von Nicole Stindt

Ermittler rollen Fall Nicole Stindt neu auf

Im Fall der vor neun Jahren tot aufgefundenen Nicole Stindt aus Stuhr (Landkreis Diepholz) sucht die Polizei erneut nach Zeugen. Nachdem 2012 die Mordkommission "Buchholz" wegen fehlender Spuren zunächst aufgelöst worden war, haben die Ermittler in diesem April ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Technik hat sich weiterentwickelt und mit Hilfe neuer Programme sind jetzt die Pseudonyme von neun Internet-Bekanntschaften der Getöteten ermittelt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Wer hatte zu diesen Chatpartnern Kontakt?

Dabei handele es sich um folgende User-Namen des Portals Friendscout:  "findmich44","der_Wolfgang","thomas26689","Schimi_08", "sexprotz", "Schnucki44","cosmo2000","i_bins_wieda" und"bomi65".
Die junge Frau habe vor ihrem Tod mit ihnen intensiven Kontakt gehabt, so die Polizei. Die realen Personen dahinter konnten aber nicht …

BARSINGHAUSEN: Tötungsdelikt z.N. von Veronika B.

Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise

Nach dem gewaltsamen Tod einer 55-Jährigen am 16.04.2018 in Barsinghausen, sucht die Polizei weiter nach möglichen Zeugen.  Die Tote wurden einen Tag später aufgefunden. Nach Angaben eines Sprechers haben Beamte der Kripo deshalb in der Stadt Flyer verteilt. Darauf sind Fotos der Toten, sowie ihres Trolleys zu sehen. 

Gut zwei Monate nach dem Fund der Leiche hat die Polizei noch keine heisse Spur des mutmaßlichen Täters. 

Am 17.06.2018 wurde eine 16-jährige Barsinghausenerin Opfer eines Tötungsdeliktes. Hier ist der Täter schon gefasst und sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei prüft, ob es Parallelen zu dem Fall, der getöteten 55-jährigen Veronika B. gibt.
Die Ermittler hoffen auf Hinweise von Personen, die die Frau am Abend des 16. April gesehen haben.
Veronika B. war am Tag darauf von einer Spaziergängerin tot in einem Entwässerungsgraben in der Nähe eines Friedhofes entdeckt worden.
Die Obduktion ergab, dass die 55-Jährige umgebracht worden is…

WEISSENFELS: Vermisst Hartmut Weiske

Wo ist Hartmut Weiske?

Als ich damals über den Fall gehört hatte, dachte ich das wird sich schnell erledigen. Ich muss aber sagen, ich täuschte mich. Ich beschäftige mich schon länger mit dem Fall und habe such viel darüber gelesen und wollte auch schon früher hier darüber berichten. Da jetzt auch "-Aktenzeichen xy ungelöst" darüber einen Filmbeitrag ausgestrahlt hat, möchte ich auch hier den Fall aufgreifen.




Der 70-Jährige Hartmut Weiske kündigt überraschend an, dass er für ein paar Tage wegfahren will. Danach fehlt von dem Mann aus Weißenfels jede Spur. Monate später wird sein Auto gefunden. Doch etwas an dem Wagen stimmt nicht.


Hartmut Weiske besitzt einen alten Bauernhof in Weißenfels-Wengelsdorf. Der Rentner tüftelt mit Begeisterung an Landmaschinen und Autos. Er besitzt mehrere Autos des Modells Daihatsu Cuore. Am Freitag, dem 30. Juni 2017 gegen 22 Uhr teilt Hartmut Weiske seiner Tochter mit, er müsse für ein paar Tage wegfahren. Er verlässt den Hof in einem roten Daihat…

BERLIN: Tötungsdelikt z.N. von Dragisa Katanic

Polizei bittet um Mithilfe

Am Samstag, den 26. Mai 2018, gegen 23.35 Uhr wurde der 63-jährige Gastwirt Dragisa KATANIC ermordet unweit seines Wohnhauses im Hauskavelweg 3 B, 13589 Berlin-Falkenhagener Feld, auf dem Gehweg aufgefunden.




Dem Opfer wurde bei der Tat seine ca. 25 mal 15 Zentimeter große, schwarze Handgelenkstasche geraubt.

Die bisherigen Ermittlungen der 7. Mordkommission ergaben, dass Herr Katanic gegen 23 Uhr seine Arbeitsstelle, das Restaurant „MILA“ in der Altstadt Spandau, Havelstraße 17 A, 13597 Berlin-Spandau, verlassen hatte und mit dem Bus der Linie M37 nach Hause fuhr.


Das gesuchte Paar hat sich bei den Ermittlern der 7. Mordkommission gemeldet. Insgesamt gehen die Ermittler nach dem Raubmord an Dragisa KATANIC jetzt 21 Hinweisen nach. 

Sie bitten weiterhin um Mithilfe und fragen:
Wer hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 26. zum 27. Mai 2018, an oder in der Nähe des Tatortes am Hauskavelweg verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen? Insbesondere wird nach e…

BLAUBEUREN: Vermisst Ibrahim Ürkündag (2016)

Wo ist Ibrahim Ürkündag?

Seit 19. Oktober 2016 ist Ibrahim Ürkündag aus Blaubeuren verschwunden. Der damals 25-Jährige hatte sich bis dahin auch gelegentlich in Schelklingen aufgehalten. 


Nachdem die Angehörigen sich an die Polizei wandten, leitete die Kriminalpolizei Ermittlungen ein. Diese blieben bis heute erfolglos. Jetzt bittet die Polizei die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Suche nach Ibrahim Ürkündag.


Personenbeschreibung:
1,73 m groß kräftige Statur  braune Augen und hatte zur Zeit seines Verschwindens dunkelbraune, kurze Haare.Der Vermisste trägt seine Haare eventuell zurückgekämmt.Er trug damals einen Vollbart.Tätowierung an der linken sowie rechten Schulter (Schriftzeichen)Hautverfärbung am rechten Unterarm



Die Kriminalpolizei fragt:
Wer hat seit dem 19. Oktober 2016 Ibrahim Ürkündag gesehen?Wer kennt seinen Aufenthaltsort oder kann Hinweise auf diesen Ort geben?Mit wem hat Ibrahim Ürkündag über mögliche Reisepläne ins Ausland gesprochen? Wer hat von solchen Plänen gehört?Wer …

DIEBURG: Vermisst Jennifer Ludwig

Wo ist Jennifer Ludwig?

Seit dem Februar 2018 fahndet die Polizei in Darmstadt nach der vermissten Jennifer Ludwig aus Dieburg.

Von der 29 Jahre alten Frau fehlt seit Dienstagmorgen, 20. Februar 2018, noch immer jede Spur. Sie wurde letztmalig an diesem Tag gegen 10 Uhr in der Johann-Sebastian-Bach-Straße gesehen und ist seitdem nicht zu ihrer Wohnanschrift in der Spitalstraße zurückgekehrt.


Im Zuge der laufenden Fahndungsmaßnahmen ergaben sich bislang keinerlei Anhaltspunkte zum derzeitigen Aufenthaltsort der 29-Jährigen. Die Ermittler bitten daher nochmals die Bevölkerung um Mithilfe.

Personenbeschreibung:  1,65 Meter groß,  kräftiger Statur und hat rote, hüftlange Haare. Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens war sie mit schwarzen Leggings und einer schwarzen Daunenjacke bekleidet. Möglicherweise trägt sie Nike-Turnschuhe.
Fragen der Polizei:

Wer hat die Vermisste seit Dienstagvormittag (20.02.) gesehen?Wer kann Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthalt geben?
Hinweise bitte an Polizei in Darmst…

STOLZENAU: Vermisst Elke Kerll (1969)

Polizei sucht Zeugen im Fall Kerll
1969 verschwindet die 15-jährige Elke Kerll aus Stolzenau spurlos. Lange galt sie als vermisst. Heute sind sich die Ermittler jedoch sicher: Sie wurde Opfer eines Verbrechens. Eine Mordkommission hat den Fall übernommen.

Samstag, 13. Dezember 1969. Die 15-jährige Elke Kerll will an diesem Abend in die Disco im 20 Kilometer entfernten Nienburg. Ihr Vater äußert Bedenken. Schließlich soll sie am nächsten Morgen bei ihrer Praktikumsstelle in einem Kinderheim sein. Doch sie lässt sich auch nicht von ihren Plänen abbringen.





Kurz darauf steht Elke Kerll an der Straße und hält den Daumen raus: Sie will trampen, ihre Eltern wissen nichts davon. Sie hat Glück und wird relativ schnell mitgenommen. Ihr erstes Ziel ist die Diskothek „Schauburg“, in der sie sich öfter aufhält.

Wegen eines anderen Mädchens kommt es an diesem Abend zu einem Streit mit ihrem Freund. Doch die beiden versöhnen sich schnell wieder. Elke Kerll und ihre Freundinnen besuchen in den folgenden …