Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

COLD CASE DES MONATS: Tötungsdelikt z. N. von Stefan Pecher (1996)

Der Mord an Stefan Pecher Wer tötete Stefan Pecher? Ich habe für das Format der "Cold Case des Monats" einen ungeklärten Mordfall aus dem Jahr 1996 ausgewählt. Der Mord ereignete sich in München. Trotz großer Anstrengungen konnte die Polizei den Fall bis heute nicht aufklären. Der Mord an Stefan Pecher ist seit Mai 1996 ungeklärt. Wer tötete Stefan Pecher und warum? Foto: Polizei Der Fall Stefan Pecher In der Nacht vom 9. Mai auf den 10. Mai 1996, stand ein roter zweisitziger Honda CRX in der Blutenburgstraße vor dem Haus 120. Einem Anwohner war der rote Sportwagen zum ersten Mal gegen 23.30 Uhr aufgefallen, weil er die Zufahrt der Tiefgarage blockierte. In der Blutenburgstraße 120 in München, direkt vor der Tiefgarage, parkte der roter Sportwagen, ein Honda CRX. Foto: Google Die Entdeckung Am Morgen des 10. Mai 1996 gegen 6.00 Uhr, konnte der Zeuge durch die Scheiben des Sportwagens einen Mann hinterm Steuer erkennen. Obwohl die Scheiben beschlagen waren, konnte der Anwohne
Letzte Posts

LUCKENWALDE: Vermisst Milina Kamerleh (2021)

Das Verschwinden von Milina Kamerleh Was ist Milina Kamerleh passiert? Dieser Fall ist noch recht aktuell, er stammt aus dem September 2021. Der Fall ereignete sich in Luckenwalde (Teltow-Fläming). Luckenwalde liegt bei Potsdam, Brandenburg. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Potsdam ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts eingeleitet. Leider sind nur wenige Details verfügbar. Sobald es neue Entwicklungen gibt, werde ich hier darüber berichten. Milina Kamerleh ist seit dem 25. September 2021 spurlos verschwunden. Foto: Google Das Verschwinden Vor gut drei Wochen verschwand die 22-jährige Milina Kamerleh spurlos aus Luckenwalde. Milina Kamerleh war in der Nacht zum 25. September 2021 im Nuthepark in Luckenwalde. Milina Kamerleh lebte in Luckenwalde (Teltow-Fläming). Foto: Michelin Landkarte Die Nuthepark in Luckenwalde. Hier wurde Milina Kamerleh zuletzt gesehen. Foto: Google Der Nuthepark, ist eine wunderschöner Park in der Stadt Luckenwalde. Foto: luckenwalde.d

IDAR-OBERSTEIN: Vermisst Britta Sabine Sanders (2021)

Das Verschwinden von Britta Sabine Sanders Wer hat Britta Sabine Sanders gesehen? Dieser Vermisstenfall stammt aus dem September 2021. Der Fall ereignete sich in Idar-Oberstein, Rheinland-Pfalz, doch die vermisste wurde in der Nähe von Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg, das letzte mal gesehen. Bis heute ist der Verbleib der Vermissten unklar. Das Verschwinden Die 44-jährige Frau Britta Sabine Sanders aus Idar-Oberstein ist seit Anfang September 2021 spurlos verschwunden. Britta Sanders wurde zuletzt am 04. September 2021 um 11 Uhr an der Raststätte "Kochertalbrücke Süd" auf der BAB6 in Braunsbach/nahe Schwäbisch Hall gesehen, wo sie sich fußläufig in Richtung eines dortigen Feldweges entfernte. Seitdem fehlt von der Vermissten jede Spur. An ihre Wohnanschrift ist sie nicht zurückgekehrt. Ein Unglücksfall kann nicht ausgeschlossen werden. Britta Sabine Sanders wurde zuletzt an der Raststätte "Kochertalbrücke Süd" auf der BAB6 in Braunsbach/nahe Schwäbisch Hall geseh

DORTMUND: Tötungsdelikt z. N. von Rebwar Kareem Khasraw (2020)

Der Mord an Rebwar Kareem Khasraw Wer tötete Rebwar Kareem Khasraw und warum musste er sterben? Dieser ungeklärte Mordfall stammt aus dem Jahr 2020. Der Mord ereignete sich in Dortmund-Wickede. Leider ist der Polizei nicht nicht gelungen, den Mörder zu identifizieren. Warum musste  Rebwar Kareem Khasraw sterben? Foto: Polizei Der Mord Am 26. August 2020 gegen 23.25 Uhr wurde der 37-jährige irakische Kurde Rebwar Kareem Khasraw in Dortmund-Wickede von einem unbekannten Täter mit einem Messer angegriffen und durch zahlreiche Messerstiche tödlich verletzt. Khasraw befand sich auf dem Weg von der Arbeit nach Hause. In einem Kiosk hatte er sich kurz zuvor etwas zu trinken geholt. Mörder hat Rebwar Kareem Khasraw ausspioniert Durch Zeugenaussagen kommt die Polizei zu der Vermutung, dass der Täter sein Opfer über mehrere Tage beobachtet und ausspioniert hat. Ein Hundebesitzer sah an den beiden Abenden davor und auch am Tatabend selbst in der Nähe des späteren Tatorts einen dunkel gekleideten

KAARST: Unbekanntes Mordopfer entdeckt (1992)

Mordopfer nicht identifiziert Wer kennt das Mordopfer? Dieser Cold Case stammt aus dem Jahr 1992. Die Tat ereignete in einem Waldstück bei Kaarst. Bus heute konnte das Mordopfer nicht identifiziert werden. Das soll sich aber nun ändern, deshalb geht die Polizei nun erneut an die Öffentlichkeit. Gesichtsrekonstruktion Wer erkennt das unbekannte Mordopfer wieder? Foto: Polizei Die Entdeckung Der Tote war im Jahr 1992 von einem Landwirt an der A52 in Kaarst bei Düsseldorf entdeckt worden. Das Mordopfer wurde im Jahr 1982 in einem Waldstück an der A52 in Kaarst bei Düsseldorf entdeckt. Foto: Polizei Die Autopsie Bei der Autopsie wurde festgestellt, dass es sich bei dem unbekannten Opfer, um einen Mann im Alter von 25 bis 35 Jahren handelte. Zudem wurde festgestellt, dass der Mann regelrecht hingerichtet worden sei. Das Opfer war  mehreren Schüssen in den Nacken umgebracht worden.  Die Ermittlungen Bis heute ist es nicht gelungen, das Opfer zu identifizieren. Der Mord wurde schnell kalt. Do

KÖLN: Tötungsdelikt z. N. von Hüseyin Karakas (1999)

Der Mord an Hüseyin Karakas Wer tötete Hüseyin Karakas? Dieser Cold Case stammt aus dem Jahr 1999. Der Mord ereignete sich in der Stadt Köln. Bis heute konnte der Mörder nicht gefasst werden, dass soll aber nun geändert werden. Die Cold-Case-Einheit in Köln ermittelt erneut in dem Fach. Der Mord an Hüseyin Karakas ist seit 1999 ungeklärt. Wer tötete Hüseyin Karakas? Foto: Polizei Die Entdeckung Am 19. Dezember 1999 gegen 3.20 Uhr machte ein 38-jähriger Passant eine schreckliche Entdeckung Der Mann war gegen 3.20 Uhr war nach einer Weihnachtsfeier zu Fuß in Deutz auf dem Heimweg. Als er unterhalb der Severinsbrücke vorbeikam, entdeckte auf dem Parkplatz an der Siegburger Straße, einen beigefarbenen Mercedes-Taxi mit der Taxi-Nr. 155 und eingeschalteten Standlicht. Die Fahrertür stand weit offen und die Frontscheibe war kaputt. Hinter dem Steuer lag der Taxifahrer mit einer stark blutenden Wunde am Hinterkopf. Schwer verletzt kam das Opfer ins Krankenhaus. Bei den Opfer handelte es sich

KÖLN: Tötungsdelikt z. N. von Horst Strohe (1992)

Der Mord an Horst Strohe Wer tötete Horst Strohe? Dieser Cold Case stammt aus dem Jahr 1992. Die Tat ereignete sich in der Stadt Köln, Nordrhein-Westfalen. Leider ist es den Ermittlern bis heute nicht nicht gelungen, den Täter zu identifizieren. Aber das soll sich nun ändern, denn die Polizei hat die Ermittlungen wieder aufgenommen. Der Mord an Horst Strohe ist seit dem Jahr 1992 ungelöst. Wer tötete Horst Strohe und warum? Foto: Polizei Die Tat Der 54-jährige Horst Strohe wurde in der Nacht zum 13. September 1992 am Heumarkt angegriffen und dabei tödlich verletzt.  An den Wochenenden war er abends bevorzugt in verschiedenen Lokalen südlich des Heumarkts unterwegs. So auch am Samstag, dem 12. September 1992. In der Nacht zum 13. September 1992 gegen 1.00 Uhr war er vermutlich allein unterwegs zurück zum Heumarkt. Zeugen sahen, wie er auf einem Platz an der Straße "Am Malzbüchel", hinter der Bushaltestelle "Heumarkt", von einem unbekannten jungen Mann mit einem massi

ÖSTERREICH: Tötungsdelikt z. N. von Maria Geissler (2008)

Der Mord an Maria Geissler Wer tötete Maria Geissler? Dieser Cold Case stammt aus dem Jahr 2008. Der Mord ereignete sich in Salzburg-Liefering, Österreich. Obwohl die Polizei sehr intensive und zu umfangreiche Ermittlungen durchgeführt hat und ein Phantombild des mutmaßlichen Mörders von Maria Geissler hat, konnte der Fall bis heute nicht aufgeklärt. Der Mord an Maria Geissler ist seit dem Jahr 2008 ungeklärt. Foto: Polizei Die Entdeckung In den frühen Morgenstunden des 1. Mai 2008 wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in Salzburg-Liefering gerufen. Die Feuerwehr fand die 69-jährige  Wohnungsbesitzerin tot im Bett vor. Maria Geissler wurde getötet und danach hatte der Täter die Wohnung angezündet.  Die Autopsie Bei der Autopsie konnte festgestellt werden, dass Maria Geissler mit ihrem eigenen Halstuch erdrosselt worden ist. Danach wurde sie in Brand gesteckt, vermutlich um mögliche Spuren thermisch zu vernichten. Als der Brand gelegt wurde, war Maria Geissler schon tot.  Mit diese

UPDATE/BERLIN: Tötungsdelikt z. N. von Tobias Leonardo Reile (2019)

Der Mord an Tobias Leonardo Reile Wer tötete Tobias Leonardo Reile und warum? Ich habe im November 2019 über das Verschwinden des 50-jährigen Tobias Leonardo Reile aus Berlin berichtet. Nun wurden die sterblichen Überreste von Tobias Leonardo Reile in einem Waldstück gefunden. Die Polizei spricht von einem Tötungsdelikt. Wer tötete Tobias Leonardo Reile und warum? Foto: Polizei Die Entdeckung Der vermisste Tobias Leonardo R. Der 50-Jährige war seit zwei Jahren spurlos verschwunden.  In einem Waldstück zwischen Schmachtenhagen und Bernöwe (Oberhavel) fand ein Pilzsammler nun die menschlichen Überreste von Tobias L. Reile. Nach Angaben der Ermittler hatte der Pilzsammler Knochen entdeckt. Die alarmierten Ermittler stellten fest, dass es sich um menschliche Knochen handelte und ordneten eine Obduktion der Überreste an.  Die Obduktion Bei der Obduktion stellte sich heraus, das es sich um die Überreste des vermissten Tobias Leonardo Reile aus Moabit. Wie ich schon berichtet habe (siehe Erst

NÜRNCHRITZ-GRÖDEL: Tötungsdelikt z. N. von Vera Johanna Marotz (2004)

Der Mord an Vera Johanna Marotz Wer tötete Vera Johanna Marotz? Diesen ungeklärten Mordfall habe ich hier im Blog schon einmal behandelt. Da ich aber nicht mehr mit dem Beitrag zufrieden war, habe ich den Beitrag schon vor längerer Zeit gelöscht. Nun habe ich mich erneut mit dem Fall beschäftigt und einen neuen Beitrag verfasst. Der Fall Vera Johanna Marotz Dieser Cold Case stammt aus dem Jahr 2004. Der Mord ereignete sich im Gebiet Nünchritz und Grödel im Landkreis Meißen. Der Polizei ist es leider noch nicht gelungen, den Fall aufzuklären. Der Mord an Vera Marotz ist seit 2004 ungeklärt. Wer tötete Vera Marotz? Foto: Polizei Die Entdeckung Am 20. Oktober 2004, im Zeitraum zwischen 00.00 Uhr und 01.15 Uhr, kam es im Gebiet von Nünchritz und Grödel im Landkreis Meißen zu mehreren Sachbeschädigungen. Ein zur Anzeigenaufnahme der Sachbeschädigungen eingesetzter Funkwagen fand gegen 02.15 Uhr an der Grödeler Straße (am Feldrand) eine tote weibliche Person; neben ihr lag ihr umgestürzter H

MÖCKERNS-BRIETZKE: Vermisst Olga Welle (2014)

Das Verschwinden von Olga Welle Was ist Olga Welle zugestoßen? Ich hatte schon einmal über diesen Vermisstenfall berichtet, aber ich hatte den Fall bot einiger Zeit entfernt, da er nicht an das gewohnte Format angepasst war, und Bilder fehlten. Ich habe den Beitrag aktualisiert, verbessert und an das gewohnte Format angepasst wollte. Ich werde in der nächsten Zeit immer mal wieder ältere Beiträge aktualisieren, verbessern und an das gewohnte Format anpassen, aber werde nicht jedes Mal explizit darauf hinweisen. In den Labels werde ich es aber mit "Repost" kennzeichnen. Dieser Vermisstenfall stammt aus dem Jahr 2014. Der Fall ereignete sich in Brietzke. Brietzke ist ein Ortsteil von Möckerns, in Sachsen-Anhalt. Bis heute ist es der Polizei nicht gelungen, die genauen Umstände und Hintergründe dieses Vermisstenfalles aufzuklären. Leider sind nur wenige Details verfügbar. Seit April 2014 spurlos verschwunden. Was ist mit Olga Welle passiert? Foto: Polizei Das Verschwinden Die 40