Direkt zum Hauptbereich

Posts

Empfohlener Beitrag

PADERBORN: Tötungsdelikt z. N. von Frauke Liebs

Mögliche Zeugen noch immer gesucht

Am Dienstag, dem 20. Juni 2006, verschwand Frauke Liebs auf ungeklärte Weise. An diesem Tag traf sie sich am Nachmittag mit ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner zum Essen in einem Restaurant. Währenddessen erhielt Liebs eine SMS von einer Freundin. Diese verabredete sich mit ihr in einem Irish Pub in Paderborn, um dort mit weiteren Freunden ein Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 zu sehen. Liebs ließ sich nach dem Essen von ihrer Mutter und ihrem Mitbewohner zu dem Irish Pub fahren, den sie gegen 21 Uhr erreichte.





Während des Spiels Schweden gegen England schrieb Liebs mehrere SMS an Freunde und Bekannte. Als der Akku ihres Mobiltelefons leer war, lieh sie sich einen noch vollen Akku von ihrer Freundin, gab ihn aber vor Verlassen des Pubs laut Aussage der Freundin wieder zurück.

Gegen 23 Uhr verabschiedete sich Liebs von ihren Freunden und machte sich allein auf den Heimweg. Es gilt als wahrscheinlich, dass sie diesen zu Fuß angetreten hat, da sie nu…
Letzte Posts

FLENSBURG: Tötungsdelikt z. N. von Sylivia D. (1994)

Wer tötete Sylivia D.?
Sommer 1994: Sylvia D. (25) arbeitet als Prostituierte im Flensburger Bahnhofsviertel. Es klopft an ihrer Tür. Nur der nächste Freier, denkt sie vermutlich. In Wahrheit gewährt sie ihrem Mörder den Zugang zu ihrer Wohnung. Noch immer ist unklar, wer der Mann ist, der das Leben der Frau mit zahlreichen Messerstichen vor 25 Jahren ein Ende setzte. Aber: Die Kripo-Ermittler haben die Hoffnung nicht aufgegeben. Mit Hilfe neuer DNA-Spuren wollen sie den Mörder nun endlich überführen.

Es war ein warmer Sommertag im August 1994, an dem Sylivia D. ermordet wurde.
Viele Fenster und Balkone sind damals geöffnet. Nachbarn der 25-Jährigen hören die Frau sogar schreien. Doch daran sei man gewöhnt, erzählen Zeugen später. Es sei nichts Ungewöhnliches, Lärm und Geräusche aus der Wohnung zu hören.

Die Nachbarn alarmierten an jenem Tag im August 1994 nicht die Polizei. Sie waren an ungewöhnliche Geräusche gewöhnt, die aus den Wohnungen der Prostituierten kamen.

Einige Zeugen sagten…

ERLANGEN: Tötungsdelikt z.N. von zwei unbek. Toten (1983)

35 Jahre alter Mordfall neu aufgerollt
Vor 35 Jahren lagen an der Autobahn bei Erlangen zwei brennende Leichen. Bis heute weiß die Polizei nicht, wer die beiden waren. Aber es gibt eine neue Spur. Die Polizei hat sich in den ganzen Jahren sehr bemüht das Schicksal der beiden Personen aufzuklären.


Nachts um 3.30 Uhr hatte sich damals, am 1. Mai 1983, ein Autofahrer von einer Notrufsäule gemeldet: Am Rastplatz „Breslau“ an der Bundesautobahn 3 bei Erlangen brenne der Wald. Als die Feuerwehr kam, schlugen die Flammen noch immer zwei, drei Meter hoch. Und so dauerte es einen Moment, bis die Männer erkannten, dass sie keinen Waldbrand zu löschen hatten, sondern zwei menschliche Körper.

Das Bild der beiden Leichen, die verbrannt im Gras lagen, der Mann auf dem Rücken, die Frau auf dem Bauch; ihr Geruch, der nur schwach vom ersten Mai-Regen überdeckt wurde, geht vielen Beamten auch nach so langer Zeit nicht mehr aus dem Kopf.

Der Tatort wurde von der Kripo vermessen und abgesucht. Die Ermittler…

AUSTRALIEN/LISMORE: Tötungsdelikt z.N. von Simone Stribel (2004)

Wer tötete Simone Strobel? 

Dieser ungeklärte Mordfall ist schon fast 15 Jahre her. Diverse Medien haben sich sehr intensiv mit diesen Fall beschäftigt. Auch gab es vor einiger Zeit bei "Deezer" einen sehr guten Podcast über den Fall. Der Podcast heißt "Das Böse" und beleuchtet auch andere Kriminalfälle ausführlich. Zudem gibt es auch noch ein Buch über diesen Fall, das auch sehr informativ und gut geschrieben ist.
Ich wollte schon vor Jahren hier im Blog über den Fall berichten, aber irgendwie bin ich damals davon abgekommen. Jetzt aber möchte ich auch hier, über Simone Strobels Fall schreiben. Auch wenn der Fall schon einige Zeit zurück liegt können viele Menschen, diesen Fall nicht vergessen. 

Simone verschwand in der Nacht zum 12. Februar 2005 von einem Campingplatz im australischen Lismore, wo sie mit ihrem Freund, dessen Schwester und einem Bekannten Halt gemacht hatte. Tagelang wurde nach ihr gesucht. Am 18. Februar fand man ihre Leiche, bedeckt mit ein paar ab…

MAGSTADT: Vermisst Armin Lauter (2014)

Spurlose Verschwinden immer noch ungeklärt 
Ich habe um Januar 2015 das erste mal über den Vermisstenfall Lauter geschrieben. Leider fehlt bis heute jede Spur von Armin Lauter. Ende Dezember jährt sich das Verschwinden zum fünften mal. Das nehme ich als Anlass, um erneut über das Verschwinden von Armin Lauter zu berichten. Leider wird seitens der Medien eigentlich nicht mehr über den Fall berichten. 


Der zum Zeitpunkt des Verschwindens 49-Jährige Armin Lauter wird seit Sonntag, 28. Dezember 2014 vermisst.  
Von Armin Lauter aus Magstadt fehlt immer noch jede Spur. Nach mehr als drei Monaten nach dem Verschwinden, wurde die Sonderkommission "Garten" aufgelöst. Indes wurde die Belohnung für Hinweise erhöht.

Beim derzeitigen Ermittlungsstand ist von einem Gewaltverbrechen, welchem Armin Lauter zum Opfer fiel, auszugehen.

Der Vermisste ist 1,90 Meter groß und wiegt ca. 90 kg.Er hat kurzes nach vorn gekämmtes graues Haar und blaue Augen.Bekleidet war er mit einer schwarzen längeren Ja…

ESSEN: Vermisst Lukas Johannes P.

Wer hat den Vermissten gesehen?

Seit dem 25.11.2019 wird der 25-jährige aus Essen Frohnhausen vermisst. Er bewohnt alleine eine Wohnung, welche sich im selben Haus befindet, in dem die Schwester wohnt. Es ist nicht bekannt in welche Richtung er das Haus verlassen hat. Die Schwester fand die Haus- und Wohnungsschlüssel des Vermissten in ihrem Briefkasten vor. Das Mobiltelefon des Vermissten befindet sich in seiner Wohnung. Das Portemonnaie konnte bisher nicht aufgefunden werden. 

Es fanden jedoch seit Anfang Oktober keine Verfügungen auf dem Konto statt. Der Vermisste hat augenscheinliche finanzielle Schwierigkeiten, weswegen auch das Studium an der Universität Bochum abgebrochen wurde. Seit einigen Monaten hat er sich sehr zurückgezogen. Freunde und Bekannte sind der Schwester nicht bekannt. Vor einigen Jahren habe der Vermisste schon mal einen Suizidversuch in seiner Wohnung versucht. Es liegen keine Hinweise auf einen Aufenthaltsort vor.

Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Vermisst…

UPDATE/GELSENKIRCHEN: Vermisst Anna Smaczny

Mutmaßlicher Täter im Fall der vermissten Anna S. festgenommen 

Seit fünf Monaten wird die 35-Jährige Anna S. aus Gelsenkirchen vermisst. Die Polizei ist sich sicher, die Kinderpflegerin ist tot. Seit gestern sitzt ihr Ex-Freund wegen des Verdachts des Mordes in Untersuchungshaft – ein 46 Jahre alter Krefelder. 

Die Ermittler glauben, den Mann gefunden zu haben, der Anna S. ermordet haben soll. Nach jetzigem Ermittlungsstand bestehe der dringende Tatverdacht, dass der am Dienstagabend Festgenommene Anna S. getötet habe. Wochenlang hatten die Ermittler auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma nach der Leiche oder anderen Spuren von Anna S gesucht. Leider wurde dort nichts gefunden. 
Von Anna S. fehlt bis heute jede Spur. 
Auf die Spur des mutmaßlichen Täters, ist die Polizei durch eine intensive Datensichtung gekommen. 
Der 46-Jährige sei gestern einem Haftrichter in Essen vorgeführt worden. Der habe die Untersuchungshaft wegen Mordes angeordnet, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der S…

DÜSSELDORF: Tötungsdelikt z. N. von Anton Rapp (2013)

Was Für ein Mensch war Anton Rapp? 
Der Kleingärtner Anton Rapp wurde in Gerresheim erstochen. Anton Rapp war schon seit längerem tot, als man seine Leiche in einer Gartenlaube in Düsseldorf fand. Der 56-Jährige wohnte in der Kleingartenanlage in Gerresheim, wurde dort erstochen. Die krebskranke Koch starb im Februar 2013.

Der rätselhafte Leichenfund in einer Laube des Gerresheimer Kleingartenvereins „Königsbusch“ bleibt auch 6 Jahre danach rätselhaft. Zumindest wurde die Identität des Opfers ermittelt: Es handelt sich um den 56-jährigen Düsseldorfer Anton Rapp. Doch wer dieser Mann wirklich ist, sein soziales Umfeld, seine Geschichte — all das liegt auch 6 Jahre nach der Tat, noch weitgehend im Dunkeln.

Ein Bekannter (59) wollte am Sonntag nach Anton Rapp sehen. Denn schon seit drei Wochen war der Mann von niemandem mehr gesehen worden. In dem gelben Gartenhäuschen in der großen Anlage an der Bertastraße fand der Freund dann die Leiche von Rapp. Wie die Staatsanwaltschaft jetzt mitteilt…

CUXHAVEN: Vermisst Nancy Köhn (2009)

Was ist mit Nancy Köhn passiert? 

Heute möchte ich nochmals auf das spurlose Verschwinden von Nancy Köhn im aufmerksam machen. Viele die diesen Blog regelmäßig lesen, kennen den Fall sicherlich.
Leider ist dieser Fall in den Medien in Vergessenheit geraten und es wird schon lange nicht mehr über den Fall berichtet. Das liegt wohl daran, das es keine neue Erkenntnisse gibt. Trotzdem möchte ich weiterhin über den Fall berichten, damit das Schicksal von Nancy Köhn nicht in Vergessenheit gerät. Es ist jetzt schon 10 Jahrs her, als Nancy unter mysteriösen Umständen verschwand. Lebt sie noch? Ich hoffe es. Das nach so langer Zeit kein Lebenszeichen von ihr gibt, deutet wohl eher in die Richtung das Nancy nicht mehr lebt.


Ihre Leiche wurde nie gefunden. Das ist aber auch bislang das einzige Indiz dafür, dass Nancy Köhn noch lebt. Sie war 26 Jahre alt, als sie im März 2009 verschwand, seither gilt sie als vermisst. Nun haben die Ermittler Hoffnung, den Fall aufzuklären.

Nancy Köhn wächst in T…

ÖSTERREICH/KREITH: Männliche Leiche aufgefunden

Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung eines unbekannten Toten 

Am 11.04.2019 um ca. 14:30 Uhr wurde unterhalb der sogenannten „Kreither Brücke“ entlang der Bahnstrecke der Stubaitalbahn südlich des Ortsgebiets von 6162 Kreith eine unbekannte männliche Leiche aufgefunden.
Aufgrund des Sturz-/Sprunggeschehens aus großer Höhe min. 34 Meter und des bereits stark verwesungsveränderten Leichnams war bisher eine Identifizierung nicht möglich.


Anhand einer Zeugenaussage konnte jedoch ein Phantombild erstellt werden, welches auch aufgrund übereinstimmenden Kleidung und der beschriebenen Kontaktsituation mit der Zeugin für die weiteren Ermittlungen herangezogen wird. Die Zeugin konnte die damals angetroffene Person beschreiben und auch aufgrund des persönlichen Gesprächs angeben, dass der unbekannte Mann mit auffallend deutschem Akzent (näher nicht zuordenbar) gesprochen hätte. Er hätte auf der dortigen Parkbank „meditieren“ wollen und dies auch der Zeugin gegenüber so mitgeteilt.
Per…

VILLINGEN: Tötungsdelikt z. N. von Zeljka Ivekic (1978)

Kommt der Mordfall an Zeljka Ivekic nach über 40 Jahren nochmals Bewegung?

Ich wollte auch schon immer über diesen Mordfall schreiben.  Vor ein paar Jahren wurde ein Filmbeitrag in der RTL2  Sendung "Ungeklärte Morde" über den Mord an Zeljka Ivekic ausgestrahlt. Leider brachte dies nicht den gewünschten Erfolg. Viele Jahre hörte man nicht mehr viel über den Mordfall. Die Zeitung "Schwarzwald Bote"
berichtete aber seit einigen Jahren immer mal wieder über den Fall. Nach der Berichterstattung vom "Schwarzwald Boten" über den gewaltsamen Tod der 13-Jährigen ergaben sich, neue Hinweise auf einen Tatverdächtigen – nun soll ein weiterer TV-Aufruf bei der Aufklärung helfen. 

Die Kriminalpolizei in Villingen unternimmt nun einen erneuten Anlauf, um neue Hinweise zum Mord an der damals 13-jährigen Zeljka Ivekic im Falkenring zu erlangen. Der Beitrag über den Mord an Zeljka Ivekic wird voraussichtlich am Donnerstag ab 17.10 Uhr beim ZDF-Magazin "Hallo Deutschla…

ÖSTERREICH/SEEBACH: Vermisst Hubert Schmied (2003)

Wurde Hubert Schmied ermordet?

Hubert Schmied ist seit dem Jahr 2003 verschwunden. Das Österreichische Bundeskriminalamt rollt diesen "Cold Case" wieder neu auf und geht auch an die Öffentlichkeit. Dieser Fall wurde im ZDF in der Sendung "Aktenzeichen XY" vorgestellt und nun gibt es vom Kurier einen Podcats über den Fall. Ich habe schon mehrmals über das mysteriöse  Verschwinden von Hubert Schmied berichtet und aus aktuellen Anlass (Podcast) möchte die nochmals Öffentlichkeit über den Fall informieren. Das wichtigste ist aber, das man Zeugen findet und das Schicksal von Hubert Schmied klärt. 

Nun gibt es auch von Kurier einen schönen Podcast über den Fall. Den Link vom Podcast "Dunkle Spuren" werde ich Euch verlinken. 
Podcasts "Dunkle Spuren" vom Kurier



Er wollte nur kurz etwas einkaufen. Doch in dem nur wenige Kilometer entfernten Geschäft im österreichischen Seebach kommt er nie an. Seit 2003 fehlt von Hubert Schmied jede Spur.

Hubert Schmied, in …

BURGHAUN: Tötungsdelikt z. N. von Irmgard Eddiks (1997)

Zwanzig Jahre alter Mordfall noch nicht gelöst 
Dieser Fall wurde im Jahr 1999 bei Aktenzeuchen XY ungelöst ausgestrahlt und ist vermutlich einer der mysteriösesten und traurigsten Fälle. Die Geschehnisse wurden bei Aktenzeichen XY ungelöst, in einem Filmbeitrag äußerst authentisch dargestellt.


Bei dem Opfer handelt es um Irmgard Eddiks aus Oldenburg. Es ist die Geschichte einer Frau die jeden Halt verliert und letztendlich auf der Straße landet. Sie hat damals vermutlich an einer psychischen Erkrankung gelitten, was niemand bemerkte.
Ermordet wurde sie wahrscheinlich im August 1997, ihre Leiche fand ein LKW Fahrer erst am 17.März 1998 an einem Autobahnparkplatz.

Ein Lastwagenfahrer macht am Parkplatz "Mahlertshof "an der A7 bei Burghaun eine grausige Entdeckung: Beim Austreten in den Büschen findet er die Leiche von Irmgard E. Die 48-Jährige wurde mit dem Lederriemen einer Umhängetasche erdrosselt. Leider ist nicht viel über den Fall bekannt, da man nicht viel über das Opfer sa…

KOBLENZ: Tötungsdelikt z. N. von Servet Kuru (2017)

Kriminslpolizei Koblenz bittet Bevölkerung um Hinweise 

Eine Sonderkommission ermittelt derzeit in Koblenz. Hintergrund ist ein Gewaltdelikt, das sich offenbar Anfang/Mitte Dezember 2017 im Koblenzer Stadtteil Neuendorf ereignete.

Eine Hausbewohnerin erstattete am Karnevalsonntag, 11. Februar 2018, eine Vermisstenanzeige bei der Polizei, da sie ihren Nachbarn genannt Ozan, seit mehreren Wochen nicht mehr gesehen hatte. Noch am gleichen Tag wurde der 58-Jährige türkische Staatsangehörige tot in seiner Wohnung in der Hochstraße 39 in Koblenz-Neuendorf aufgefunden. Er wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Herr Kuru, der zu Lebzeiten regelmäßig mit seinem braunen VESPA-Roller mit dem Kennzeichen 125 KMU unterwegs war, hielt sich überwiegend am Netto-Markt und dem Güterbahnhof in Koblenz-Lützel, aber auch im Bereich unterhalb der Balduinbrücke,am REWE-Markt im Koblenzer Rauental und dem Koblenzer Hauptbahnhof auf. Der alleinlebende 58-Jährige wurde letztmalig Anfang/Mitte Dezember 2017 gesehen…