Samstag, 11. Februar 2017

UPDATE/DESSAU: Tötungsdelikt z.N. von Rene Anton

Polizei sucht Zeugen

Der Tipp kam am zweiten Weihnachtsfeiertag. An den Stillingen, einem See im Dessauer Norden, wurde ein Mann erschossen und angezündet. Ein Jahr später sind die Rätsel nicht geringer geworden. Die Mörder des 29-jährigen René A. sind noch nicht gefunden. Ich habe ja schon länger hier im Blog, über den Fall berichtet. Am Mittwoch wurde nun auch in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen xy" darüber berichtet. Es wurde ein Filmbeitrag über den Fall ausgestrahlt. Daher möchte ich auch noch mal den Fall hervorheben.




Wer tötete René A,?
Foto: Polizei

Die Ermittler sind damals wie heute wortkarg. Klar ist: René A. ist mit großer Wahrscheinlichkeit am 22. Dezember ermordet worden - am Donnerstag vor einem Jahr. 

Der 29-Jährige Rene A. hatte damals in der Vorweihnachtszeit sein Haus im Oranienbaumer Stadtteil Goltewitz verlassen. Er führte eine größere Summe Bargeld mit sich.  Er verlies die Wohnungen mit unbekanntem Ziel. Wo sich A. genau aufgehalten hat, ist bislang heute unklar: Ein Handy, das ein Bewegungsprofil ermöglicht, hatte der Mann nicht dabei - oder es wurde nicht gefunden.

Am Abend des 22. Dezember wurde dafür der Ford Focus von A. entdeckt - im Vorderen Tiergarten, einige Kilometer vom Fundort der Leiche entfernt. Der Wagen war völlig ausgebrannt.

Im August hatten sich Polizei und Staatsanwaltschaft das letzte Mal an die Öffentlichkeit gewandt, zehn Fragen zu dem Mord und zu zahlreichen Fundstücke in der Nähe des Tatorts formuliert und 10.000 Euro Belohnung ausgelobt.

Sogar Flugblätter wurden im Stadtgebiet verteilt. „Die Tat lässt Hinrichtungscharakter erkennen“, hatte der Dessauer Staatsanwalt Olaf Braun damals erstmalig erklärt, ohne aber einen Schuss oder das Anzünden der Leiche zu bestätigen.




Wer kann die konkreten Fragen der Staatsanwaltschaft und Polizei zum Fall beantworten?


  • Wer kann etwas zu den möglichen Drogengeschäften von René Anton sagen?
  • Wer weiß, zu wem er in diesem Zusammenhang Kontakt hatte, mit wem er Geschäfte machte oder wer ihn unterstützt hat?
  • Wo und unter welchen Umständen wurde René A. im Zeitraum vom 20. bis 22. Dezember 2015 gesehen?
  • Welche Personen- und Fahrzeugbewegungen sind am 22. Dezember an den Stillingen und im Hinteren Tiergarten festgestellt worden?
  • Wer kann Angaben zur Ablage und Herkunft der am 22.12.15 festgestellten Matratze, Metallspüle und des Verpackungsmülles machen?
  • Wer kann Angaben zum Verbleib der im Bild dargestellten Metallspüle machen?
  • Wer kann Angaben zur Ablage und Herkunft der am 26.12.15 am Leichenfundort entdeckten E-Shisha machen?
  • Wer kann Angaben zu dem ausgebrannten Pkw Ford Focus, Kennzeichen WB-RG 2011, machen? Wo ist dieser am 22. Dezember 2015 gesehen worden?
  • Wer kann Angaben zum Erwerb oder der Verwendung des Brandbeschleunigers machen?
  • Wer hat am Abend des 22. Dezember im Bereich des Tiergartens, der Ludwigshafener Straße (Tannheger Brücke) bzw. der Einfahrt in den Tiergarten an der B 185 eine oder mehrere Personen gesehen, die durch stark verschmutztes Schuhwerk aufgefallen sein könnten?


Zeugen können sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800/ 6000-670 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de bei der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost zu melden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen