Freitag, 10. November 2017

HAMBURG/RAHLSTEDT; Tötungsdelikt z. N. von Bernd D. (1993)

Ungeklärter Mordfall in Rahlstedt

Wer kann Hinweise geben? In den Abendstunden des 3. Januar 1993 wurde Bernd D. in Rahlstedt ermordet.







Nachdem Zeugen Schussgeräusche gehört hatten, lag Bernd D. schwer verletzt unter seinem Carport in der Straße Baben de Heid.

Beamte der Mordkommission fanden am Tatort zwei Patronenhülsen vom Kaliber 6,35 Millimeter. Der oder die Täter flüchteten unerkannt. Als Motiv schlossen die Ermittler damals eine Eifersuchtstat nicht aus. 25 Jahre nach der Bluttat wollen die Spezialisten der „Cold Case Unit“ den ungeklärten Mord mit neuesten technischen Mitteln neu aufrollen. Unter anderem suchen sie erneut nach Zeugen. 

Fragen an Zeugen:
  1. Wer kann weitere Angaben zu diesem Geschehen machen? Diese Frage richtet sich insbesondere an einen Taxifahrer, der zu diesem Zeitpunkt in dem Bereich Rehwinkel / Baben de Heid zwei Frauen beförderte.
  2. Wer war im Jahr 1993 als Taxifahrer beschäftigt und kann sich an diese Fahrt erinnern?
  3. Hat jemand Bernd D. oder seinen Mercedes Benz mit dem Kennzeichen HH-WU 417 am 3. Januar 1993 in Hamburg gesehen?

Sollten Sie Hinweise an die Ermittler geben können, melden Sie sich bitte bei unserem Hinweistelefon unter ☎ 040 4286 56789.