Samstag, 25. Oktober 2014

OFFENBURG/KAPPEL-GRAFENHAUSEN: Vermisst Natascha Balslink (2006)

Plozei bittet die Bevölkerung um Mithilfe

Sachverhalt

Natascha BALSLINK ist seit dem 18.01.2006 als vermisst gemeldet. Sie hatte am Abend des 13.01.2006 ihre Wohnung verlassen, um eine Freundin zu besuchen, mit der sie persönliche Probleme bereden wollte. An dem Abend ist sie jedoch nicht dort gewesen. Ein Zeuge ist sich sicher, Natascha BALSLINK am Samstag, 14.01.2006, morgens gegen 08.30 Uhr zu Fuß in Grafenhausen/Ortenaukreis gesehen zu haben.


Natascha Balslink
Foto: Polizei
Natascha Balslink
Foto: Polizei

Natascha Balslink
Foto: Polizei






Im März 2006, rund zwei Monate nach ihrem Verschwinden, wurde das Handy der Gesuchten in Lahr/Ortenaukreis für kurze Zeit ins Netz eingebucht. Die Hintergründe für das Verschwinden von Natascha BALSLINK bleiben jedoch weiter unklar.

  • Wer kann Angaben zum Aufenthalt von Natascha BALSLINK machen?


Personenbeschreibung
  • Größe: ca.   160 cm
  • Geschlecht: weiblich
  • Figur: schlank
  • Gewicht: ca. 55 Kilo
  • Haarfarbe: rot-blond

Besondere Merkmale

Schulterlange Haare, manchmals zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden. Auffällige Kinn- und Zungenpiercings, stark kurzsichtig, Brilenträgerin.



Ausschreibende Dienststelle:
Polizeipräsidium Offenburg
Prinz-Eugen Straße 78
77654 Offenburg

Telefon: (0781) 21-0
E-Mail: Offenburg.pp@polizei.bwl.de

BERLIN: Tötungsdelikt z.N. von Horst Lutz Kruse

Raub mit Todesfolge - Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes erhofft sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung, die bei der Aufklärung eines Verbrechens behilflich sein können.
Bild zeigt: Horst Lutz KRAUSE
Bild: Polizei Berlin


Ein Mann fand am 17. Oktober 2014 seinen 53-jährigen Bekannten tot in dessen Schöneberger Wohnung in der Passauer Straße.

Bei dem Toten handelt es sich um Horst Lutz KRAUSE, der Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Er war homosexuell und verkehrte in Szenelokalen seines Wohnumfeldes.


Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer war mit Herrn Krause bekannt bzw. kann sachdienliche Angaben zu seinen Tätigkeiten, Aufenthaltsorten und Kontaktpersonen – insbesondere für den Zeitraum vom 13.10.2014 bis 17.10.2014 – machen?

Hinweise nimmt die 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.