Mittwoch, 1. Mai 2013

BLUMENFELD: Vermisst Jochaim Bruckauf (1985)

Wer kann Angaben machen?

Joachim Bruckauf verschwindet am 23. Oktober 1984 spurlos aus seinem Heimatort. Zurück bleibt seine ratlose Familie. War ein Streit mit der Mutter Auslöser? Oder eine unglückliche Liebe?
Vermisster Joachim Bruckaf

Im Oktober 1984 ist Joachim 17 Jahre alt. Einen Monat später wird er volljährig. Er lebt bei seinen Großeltern und hat ein gutes Verhältnis zur Familie. Seine jüngeren Cousinen lieben ihn wie einen großen Bruder. Joachim macht eine Maurer-Lehre und geht zur Wirtschaftsschule.

Streit mit der Mutter 

Im Spätsommer 1984 verbringt Joachim einige Wochen bei seiner Mutter in Berlin. Er fühlt sich mit seiner Ausbildung zum Maurer unterfordert, will in der Großstadt neue berufliche Perspektiven entwickeln. Am 20. Oktober 1984, drei Tage vor seinem Verschwinden, gibt es eine heftige Auseinandersetzung mit seiner Mutter. Joachim verlässt daraufhin die Stadt und geht zurück nach Blumenfeld. Dort
besucht er am 22. Oktober seinen besten Freund. Dem fällt auf, dass Joachim verstört wirkt.

Am 23. Oktober besucht er nachmittags das Gasthaus "Adler". Dort spielt er Billard. Am Abend isst er mit seiner Großmutter, danach verlässt er das Haus und verschwindet spurlos. Dabei hat er sein Billard-Queue, 8 D-Mark und seinen Ausweis. Seitdem gibt es keine Hinweise auf seinen Aufenthaltsort.

Personenbeschreibung (zum Zeitpunkt des Verschwindens):
  • 17 Jahre alt, 
  • etwa 1,80 m groß, 
  • schlank, 
  • dunkelblondes, welliges Haar, 
  • blaue Augen, 
  • Tattoo am rechten Unterarm: Ninja-Stern.

Fragen nach Zeugen:
  • Wer hat Joachim Bruckauf nach dem 23. Oktober 1984 noch gesehen?
  • Wer kennt einen Hans-Joachim Schmidt? Dieser Name ist in Bruckaufs Geburtsurkunde eingetragen. 

Zuständig: Kripo Singen, Telefon 07731 / 88 80

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen