Montag, 15. Februar 2016

SAARBRÜCKEN: Vermisst Roswitha Strohfus

Spurlos verschwunden

Die Sendung "Aktenzeichen xy ungelöst" im ZDF griff auch den Vermisstenfall Roswitha Strohfus auf und strahlte auch einen Filmbeitrag dazu aus. Ich möchte deshalb auch noch mal auf diesen Weg darüber zu berichten. Von der Vermissten und dem Fahrzeug fehlt seit über einen Jahr jede Spur.

Die 59-jährige Roswitha Strohfus hat harte Zeiten hinter sich: erfolgreicher Kampf gegen Krebs, zwei Schlaganfälle. Aber trotzdem lässt sie sich nicht runter ziehen. Sie ist eine lebensbejahende Frau, und der ganze Stadtteil kennt sie. Ein Tag nach dem zweiten Weihnachtstag 2014 verschwindet Roswitha plötzlich.  Was ist mit ihr passiert?
Wer hat Roswitha Strohfus gesehen?

Roswitha Strohfus betrieb einst eine Gaststätte in Saarbrücken-Dudweiler. Inzwischen tritt sie beruflich etwas kürzer. Sie arbeitet nur an drei Vormittagen pro Woche in der Retouren-Abteilung einer Firma. Rosi, wie sie von allen genannt wird, ist immer agil und fröhlich. Doch sie hat auch mit den Folgen zweier Schlaganfälle zu kämpfen. So leidet sie unter neurologischen Störungen, die ihr das Sprechen und das Erledigen von Alltagsdingen zunehmend erschweren.

Weihnachten 2014 ist das Ehepaar Strohfus überwiegend zu Hause. Sowohl Rosi Strohfus als auch ihr Mann kämpfen mit einer Erkältung. Am 26. Dezember 2014 verbringt man den Nachmittag mit der Familie. Am Abend, gegen 21.30 Uhr geht das Ehepaar zu Bett. Es ist das letzte Mal, dass sich das Paar gute Nacht sagt.

Um kurz nach zwei wacht der Ehemann auf. Roswitha liegt nicht neben ihm. Ihr Auto ist verschwunden. Doch sonst hat sie keine persönlichen Gegenstände mitgenommen. Ihre Handtasche und auch das Portemonnaie samt EC-Karte und Personalausweis liegen zu Hause.

Was ist passiert? 

Auf diese Frage hat die Polizei bis heute keine Antwort.

Personenbeschreibung (zum Zeitpunkt des Verschwindens):

  • 59 Jahre alt, 
  • 1,63 m groß, 
  • schlank, 
  • kurzes blondes Haar, 
  • spricht mit saarländischem Dialekt.
Verschwunden ist sie mit ihrem Auto, einem blauen Dacia Logan mit abgedunkelten Scheiben hinten. Kennzeichen: SB (für Saarbrücken) – RH 7000. Besonderheit: ein kleiner Unfallschaden hinten rechts. Das Auto ist bis heute ebenfalls verschwunden.

Frage nach Zeugen:

  • Wer hat Roswitha Strohfus nach dem 27. Dezember 2014 noch gesehen?

Zuständig: LKA Saarbrücken, Tel: 0681 / 96 20

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen