Samstag, 25. Oktober 2014

BERLIN: Tötungsdelikt z.N. von Horst Lutz Kruse

Raub mit Todesfolge - Polizei bittet Bevölkerung um Hinweise

Mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes erhofft sich die Polizei Berlin Hinweise aus der Bevölkerung, die bei der Aufklärung eines Verbrechens behilflich sein können.
Bild zeigt: Horst Lutz KRAUSE
Bild: Polizei Berlin


Ein Mann fand am 17. Oktober 2014 seinen 53-jährigen Bekannten tot in dessen Schöneberger Wohnung in der Passauer Straße.

Bei dem Toten handelt es sich um Horst Lutz KRAUSE, der Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Er war homosexuell und verkehrte in Szenelokalen seines Wohnumfeldes.


Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer war mit Herrn Krause bekannt bzw. kann sachdienliche Angaben zu seinen Tätigkeiten, Aufenthaltsorten und Kontaktpersonen – insbesondere für den Zeitraum vom 13.10.2014 bis 17.10.2014 – machen?

Hinweise nimmt die 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911333 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen