Samstag, 13. März 2010

BERLIN:Tötungsdelikt z.N. von Kevser Kurt

Mumifizierter Leichnam im Monbijoupark identifiziert

 - Fragen der Mordkommission
Tatzeit 8. Mai 2006; 
Tatort Monbijoupark in Mitte





Mordopfer Kevser Kurt



Der am Abend des 8. Mai 2006 im Monbijoupark entdeckte Leichnam einer Frau ist identifiziert worden. Wie berichtet, hatte der Hund einer Spaziergängerin gegen 21 Uhr 25 im Park an der Oranienburger Straße an einem Erdhaufen angeschlagen. Damals fanden umfangreiche Erdbaumaßnahmen statt. Bei der Nachschau entdeckten Ermittler den mumifizierten Körper einer Frau, der in Textilien gehüllt war. Bei der Obduktion wurde Gewalt gegen den Hals als Todesursache festgestellt.

Nach intensiven Ermittlungen einer Mordkommission sowie kriminaltechnischen Untersuchungen, insbesondere am DNA-Muster der Mumie, steht inzwischen definitiv fest, dass es sich um den Leichnam der türkischen Staatsangehörigen Kevser KURT handelt. Ihr Ehemann gab an, dass seine damals 29 Jahre alte Frau bereits am Vormittag des 9. August 1992 die gemeinsame Wohnung in Schöneberg verlassen hatte, ohne ein Ziel anzugeben. Seitdem hatten weder er noch die damals neun und zwölf Jahre alten Kinder der Frau etwas von ihr gehört.

Die zunächst von der Vermisstenstelle und später von der 7. Mordkommission geführten Ermittlungen erbrachten keine Hinweise auf den Verbleib der Frau. Da es jedoch höchst unwahrscheinlich erschien, dass sie freiwillig ihr Lebensumfeld verließ, ohne sich jemals wieder bei ihren Kindern zu melden, wurde bereits damals das Vorliegen eines Tötungsdelikts nicht ausgeschlossen. Es muss davon ausgegangen werden, dass Kevser KURT unmittelbar nach ihrem Verschwinden getötet wurde. Bei dem Fundort handelt es sich nicht um den Tatort. Wo sich dieser befindet, ist derzeit nicht bekannt.



Die Kriminalpolizei fragt:


  • Wer kannte Kevser KURT und kann Angaben zu ihrem Umfeld machen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die zur Klärung der Tat führen könnten?


Hinweise nehmen die Ermittler der 6. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 - 91 16 01 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen